home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTWERK SLG. KLEIN
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        ZKM KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATSGALERIE STUTTGART
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        VILLA STRECCIUS LANDAU
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        KUNST BEI LHM
        GALERIE IM PETRUSHOF
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
        
ZKM im Kunstportal Baden-Württemberg: Video/ökonomie – Vertriebe im Weltformat

ZKM Karlsruhe im Kunstportal Baden-Württemberg

www.zkm.de

Das ZKM Karlsruhe im Kunstportal Baden-Württemberg

02.12.2005–12.02.2006

Video/ökonomie – Vertriebe im Weltformat
Ausstellung in der ZKM-–Medialounge

Bilder kauft man in der Galerie – das weiß jeder, Photos vielleicht auch, aber wie bitte schön, kommt man an Kunstvideos?

Es ist erstaunlich: Der Zugang ausgerechnet zur medialen Kunstform, die an der Reproduzierbarkeit so sehr leidet und litt, ist am schwierigsten. Videobänder werden teilweise wie Ölgemälde gehandelt, obwohl ihre mediale Zweckbestimmung doch nicht anders als bei der Musik darin liegt, Verbreitung zu finden. Wie lassen sich die auch finanziellen Notwendigkeiten für Künstler und Vertriebe vereinbaren mit dem Kunstmarkt? Diktiert der Markt den Glauben an das Original oder fehlen mediale Distributionsformen wie ein Online-Angebot, um das Video als reproduzierbare Kunstäußerung auch außerhalb der Sammlergemeinde marktfähig zu gestalten?

Es gibt weltweit nur wenige Vertriebe, die es sich zur Aufgabe setzen, Kunstvideos zu verleihen oder zu verkaufen, und darin auch reüssieren.
In der Ausstellung Video/ökonomie – Vertriebe im Weltformat werden die wichtigsten Vertriebe und einige Galerien mit ihren Künstlern vorgestellt. Den aufgeworfenen Fragen wird in Form einer Umfrage nachgespürt.
Anlässlich der Eröffnung vertieft eine Diskussion die Einblicke in die Videodistribution: »Zwischen Kunst und Film, welche ökonomische Distribution entspricht dem Video?«

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Kunst geht weiter.
Analoges Kulturleben steht still - Internet ist die Öffentlichkeit

Gesellschaft erzählen
Künstlerporträt über Stephanie Marie Roos

Highlights der Woche | Corona-News
KW 14/ 2020: 30.03. - 05.04.20

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Bildende Kunst | Staatliche Museen in Baden Württemberg | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe