home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTWERK SLG. KLEIN
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        ZKM KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATSGALERIE STUTTGART
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        VILLA STRECCIUS LANDAU
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        KUNST BEI LHM
        GALERIE IM PETRUSHOF
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
        
Space Invaders im ZKM im Kunstportal-BW

ZKM Karlsruhe im Kunstportal Baden-Württemberg_Interconnect

www.zkm.de

Das ZKM Karlsruhe im SWO| Kunstportal Baden-Württemberg

26.12.2007 bis 17.02.2008 | “Space Invaders“
Interaktive Lichtinstallation im ZKM-Foyer vom - ein Weihnachtsgeschenk an die Karlsruher Bürger

Als Überraschungsgeschenk zu den Weihnachtsfeiertagen und Feuerwerk vor Silvester präsentiert das ZKM im Foyer erneut die Lichtinstallation »Space Invaders« von Rainer Kehres und Sebastian Hungerer. Passend zur aktuellen YOU_ser-Ausstellung haben die Künstler ihre Arbeit interaktiv erweitert. In den nächsten Wochen wird das Kunstwerk dem Besucher wechselnde Optionen bieten und zum Beispiel erlauben, sich auf der übergrossen "Matrix" zu bewegen.
Der Erfolg der vorangegangenen Installation während der ZKM-Sonderausstellung »Lichtkunst aus Kunstlicht« im Jahre 2005/06 reichte bis ins ferne Ausland: Der Besucherrekord und vor allem der zur Lichtkunst-Ausstellung international publizierte Katalog bewirkten für die Karlsruher Künstler eine Einladung der »Pulitzer Foundation for The Arts« nach St. Louis in den USA. Dort eröffnete die Stiftung der Verlegerswitwe Emily Pulitzer 2001 ein ausgesprochen exklusives Museum. Der Komplex, entworfen vom japanischen Stararchitekten Tadao Ando, sucht auch für amerikanische Verhältnisse seinesgleichen. Gegenüber allen großen Kunstsammlungen und Museen hebt er sich gerade dadurch ab, dass er auf Qualität statt Quantität setzt. So werden auf seiner gesamten Ausstellungsfläche gerade einmal 35 Werke gezeigt und jedem Exponat viel Raum gelassen.

Foto ©: ONUK

Zu einer Lichtkunstausstellung im September 2008 wurden Kehres und Hungerer nun auserwählt, zusammen mit fünf weltweit bekannten Künstlern wie Dan Flavin, Spencer Finch und Kim Sooja, die Ausstellung zu bestücken. Dafür wurde eigens die Kuratorin des St. Louis Art Museum Robin Clark engagiert, die im Katalog der ZKM-Ausstellung die beiden Karlsruher entdeckt hatte. Der Leiter des Pulitzer Museums, Matthias Waschek, lud die Künstler daraufhin im November zu einem Vorabbesuch nach St. Louis ein und engagierte sie gleich für ein weiteres Community Projekt mit den dortigen Universitäten.

Diese Einladung belegt erneut, dass das ZKM | Karlsruhe Forschung und Kunstgeschehen mit internationalen Künstlern und Wisssenschaftlern nicht nur im eigenen Haus voranbetreibt, sondern auch hiesigen Künstlern zu Projekten weit über die Landesgrenzen hinaus verhilft.

Für die aktuelle Version von "Space Invaders" haben Kehres und Hungerer unter anderem fünf Kilometer Kabel verbaut, um jede der Leuchten einzeln steuern zu können. Die Lichtinstallation selbst ist in ihren Ausmassen dynamisch konstruiert und auf jede Raumgröße anpassbar. Derzeit misst sie 14 mal 10 Meter und besteht aus 176 Leuchten verschiedener Dekaden und Länder, die an 16 Leitern aus Drahtseil und Alu-Stegen mit je elf Leuchten hängen. Die Auswahl der Leuchten bezieht sich im Wesentlichen auf futuristische, gestirnhafte, ufoeske, organische und sonstige geometrische Grundformen, wie sie für ihren Zeitgeist typisch und wegweisend waren, bis hin zu ausgesprochen alltäglichen Ausgaben, die heute grotesk erscheinen mögen, in Gesellschaft der SPACE INVADERS aber ein vielfältiges Abbild privater Lebenssphären zeigen und reichlich Stoff für Geschichten liefern.

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Kunst geht weiter.
Analoges Kulturleben steht still - Internet ist die Öffentlichkeit

Gesellschaft erzählen
Künstlerporträt über Stephanie Marie Roos

Highlights der Woche | Corona-News
KW 14/ 2020: 30.03. - 05.04.20

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Bildende Kunst | Staatliche Museen in Baden Württemberg | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe | Ausstellung: ZKM Ausstellungen 2007