home > - Globale 2015 16. Juni 2015 f
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTWERK SLG. KLEIN
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        ZKM KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATSGALERIE STUTTGART
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        VILLA STRECCIUS LANDAU
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        KUNST BEI LHM
        GALERIE IM PETRUSHOF
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
        
Globale 2015 im ZKM Karlsruhe im kunstportal-bwttemberg

ZKM Karlsruhe im Kunstportal Baden-W¢®¢®¡¡ì¬©örttemberg

www.zkm.de

Das ZKM Karlsruhe im kunstportal-bw

21.06. - 27.09.2015

Wermke/Leinkauf: Safe in the City

• Ausstellungstyp: Installation
• Orte: Hauptbahnhof Karlsruhe, Gleis 1, Kriegsstraße (Unterführung Hirschstraße), Schlossgarten (Teich), Karlsruhe Innenstadt
• Kosten: Eintritt frei

ZKM Karlsruhe im Kunstportal Baden-Wuerttemberg

Wermke/Leinkauf: Safe in the City
© Foto: ZKM

Das Künstlerduo Wermke/Leinkauf hat sich mit waghalsigen wie subversiven Interventionen im urbanen Raum einen Namen gemacht. In der Kluft von BaurbeiterInnen irritierten sie bereits PassantInnen mit Spaziergängen auf Brückengeländern, säuberten bei parkenden Autos die Windschutzscheiben oder zeigten sich im Handstand auf einem Rathausturm.

In Karlsruhe hinterfragen die Künstler nun die Sicherheitsmaßnahmen, die mit dem Bau der U-Strab und der Neuregelung des Verkehrs einhergehen. Als visuelle Klammer für ihre performativen Eingriffe in den Stadtraum dienen Installationen mit Flaggen aus dem Stoff von Warn- und Sicherheitswesten sowie farbige Wandgestaltungen. Hinter den Gleisen am Hauptbahnhof angebracht, thematisieren die selbstgenähten Fahnen die Rolle und Funktion von Absperrungen und Verbotsschildern, die zum Schutz der BürgerInnen eingesetzt werden. Ein absurd erscheinender Bauzaun an ungewohnter Stelle regt PassantInnen dazu an, Bekanntes neu zu entdecken, Konventionen auf ihren Sinn hin zu befragen und die Grenze zwischen Kunst und Alltagsgeschehen auszuloten.

Orte
• Hauptbahnhof (Wand hinter Gleis 1)
• Schlossgarten (Teich), ab Kalenderwoche 29
• Kriegsstraße (Unterführung Hirschstraße), ab Sa, 25.07.2015
• Innenstadt

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Kunst geht weiter.
Analoges Kulturleben steht still - Internet ist die Öffentlichkeit

Gesellschaft erzählen
Künstlerporträt über Stephanie Marie Roos

Highlights der Woche | Corona-News
KW 13/ 2020: 23.03. - 29.03.20

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Bildende Kunst | Kunst-Museen in Baden Württemberg | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe | Globale 2015