home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATAGALERIE STUTTGART
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GALERIE IM PETRUSHOF
        art KARLSRUHE
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Achim Fischel
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Viola Eigenbrodt im .kunstportal-bw über Lise Kraus in Mannheim mit Zauberfinger

Viola Eigenbrodt schreibt  für die Virtuelle Kulturregion SWO

TextDesign
www.pressebuero-rn.de

Psalmen und der Blues - Lise Kraus in Mannheim

"Zauberfinger“ heißt die aktuelle Formation des Altmeisters Hans Reffert, und zaubern kann auch die Sängerin Lise Kraus. Mit einer Stimme, die an Norah Jones und einer Koloratur, die an die an den Star des gebrochenen, filigranen Blues, Billy Holliday, erinnert, steht die zierliche Frau mit dem Engelsgesicht auf der Bühne. Nur eine Fülle von unterschiedlichen Lebenserfahrungen kann einen Menschen so singen lassen, wie es Lise Kraus versteht. Und viel herum gekommen ist sie. Geboren 1951 in der Südpfalz, wanderte sie zunächst mit der ganzen Familie nach Australien aus. „ Ich bin dort zur Schule gegangen und aufgewachsen“, erklärt sie ihre frühe Erfahrung mit nichtdeutscher Musik. Zurück in Deutschland, war der Kulturschock erst einmal groß. „ Hier mußten wir AFN hören, wenn es um Jazz oder Rock´n´Roll ging“, lacht sie heute. Ihre Leidenschaft für den Jazz brachte sie von Anfang mit Miles Davis in Verbindung, und , wie sie erzählt, war die Musik schon immer in ihrem Herzen. Durch Hans Reffert, den sie seit 25 Jahren kennt, kam sie dann zur Livemusik, Schon während ihres Pädagogikstudiums sang Lise Kraus in verschiedenen Bands und brachte es zu einiger Berühmtheit. Wie vielen Leib-und-Magenmusikern war und ist ihr die Nähe zur Spiritualität wichtig. „Man ist wie ein Gefäß und fragt sich, woher die Eingebung kommt,“ erläutert die sensible Frau ihren Schritt, vor 13 Jahren einem Kloster bei zu treten. Während ihrer Gedanken über Philosophie und Religion entdeckte sie die Psalmen für sich, die sie studieren wollte. In einem Kloster bei Baden-Baden wurde sie in die Kunst der Gregorianik eingewiesen und lernte mit Freunde. „Allerdings war die Umstellung groß, mein Leben war vorher schon wilder“, kommentiert die Jazzerin den großen Umbruch. Die klausulierte Gemeinschaft sei für sie sehr wichtig gewesen, weil sie die Psalmen singen konnte, und das alles war, was sie damals wollte. Der Jazz brachte sie wieder zurück. „Seit Januar bin ich wieder „ frei“, scherzt die keineswegs lebensfeindliche Musikerin. „Die ersten paar Wochen kam ich mir vor wie von einer Zeitreise zurückgekehrt, es hat sich besonders in Bezug auf die Kommunikation sehr viel geändert, das Vokabular ist ganz anders,“ staunte sie zunächst. Da Reffert seine Lise gleich wieder in seine Band zurück holte, war sie von Anfang nicht alleine. Ihrem Wohnsitz hat sie Mannheim, weil da viel los ist und sich viel bewegt, auch musikalisch - oder gerade besonders musikalisch? Aktuell bringen die „Zauberfinger“ gerade eine CD heraus, besetzt mit Reffert, Kraus, Jan Linguist und Fips Baum oder man hört sie einfach live in Mannheim.

Viola Eigenbrodt

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

"...sein Lächeln strahlte golden."
Teil 2 des Künstlerporträts über Wolfgang Gießler

Ute Krautkremer: Shanghai Biennale 2019
Internationaler Erfolg für Ute Krautkremer

Interpunktionen
bis Juni 2020: Katharina Hinsberg im Saarland-Museum

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot