home > - Viola Eigenbrodt
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATAGALERIE STUTTGART
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GALERIE IM PETRUSHOF
        art KARLSRUHE
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Viola Eigenbrodt im .kunstportal-bw über Stefan Valentin und Eva Herman

Viola Eigenbrodt im kunstportal-bw

www.viola-eigenbrodt.de

Stephan Valentin und Eva Herman

Über den Nusslocher Stephan Valentin muss man eigentlich nicht mehr sehr viel erzählen, zu gut ist er in der Zwischenzeit in ganz Europa bekannt. Der “Ameisenfeind”, ein Buch über eine problematische Mutter-Sohn-Beziehung, hat ihn so berühmt gemacht, dass es im Sommer mit Katja Riemann verfilmt wird. Das Drehbuch dazu schrieb er selbst. Die Intention ein solches Werk zu schreiben war, einem Kind die Möglichkeit zu geben, den Erwachsenen zu sagen, was Sache ist. Und daher kam ihm auch die Idee zu seiner UNICEF-Aktion. “Es ist mir wichtig, dass „Der Ameisenfeind“ Eltern einerseits ein spannendes Lesevergnügen verspricht, aber mit dieser Aktion (ein Teilerlös jedes verkauften Buches wird an UNICEF gespendet) wird Kindern in Not konkret geholfen. Zur Zeit ist Valentin auf Promotiontour mit der Fernsehjournalistin Eva Herman, mit der er ein Buch zum Thema Schlafstörungen bei Kleinkindern veröffentlichte. Am 30.März gibt es eine Lesung der beiden in der Buchhandlung Schmitt und Hahn in Heidelberg. Wir haben beide Autoren zu dieser Problematik om Vorfeld befragt.

SZ: Wie sind Sie eigentlich zusammengekommen, wer ging auf wen zu, kannten Sie sich bereits persönlich vor der Zusammenarbeit?

Dr. Stephan Valentin: Wir haben uns über meinen Roman "Der Ameisenfeind” kennengelernt. Eva hatte mich zu ihrer Talkshow „Herman&Tietjen“ eingeladen.
Eva Herman: Und ich habe gerade an meinem Buch „Vom Glück des Stillens“ geschrieben. Als ich von Stephans Doktorarbeit erfuhr, habe ich ihn gefragt, ob ich daraus Auszüge für mein Buch verwenden könnte. Und so haben wir uns kennen gelernt.

weiter bitte

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Die Straße
Neues Porträt im November: Johanna Locher

Accrochage in Houston, Texas
Galerie Sonja Roesch: Madeleine Dietz u.a.

Ich möchte eine Linie im Raum
bis 24.11.: Katharina Hinsberg in der Kunsthalle Göppingen

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot