home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATAGALERIE STUTTGART
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GALERIE IM PETRUSHOF
        art KARLSRUHE
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Achim Fischel
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Viola Eigenbrodt im .kunstportal-bw über den Speyerer Tanzsommer

Viola Eigenbrodt im kunstportal-bw

www.viola-eigenbrodt.de

Speyerer Tanzsommer

Der Sommer ist endlich bei uns angekommen, und so versprach Beate Stibig-Nikkanen “lauter tolle Sachen” für den sechsten Speyerer Tanzsommer vom 14. - 22.Juli. Auch hatte Hanspeter Brohm, der Bürgermeister der Stadt nocheinmal auf die unverzichtbare Position der Kultur in einer Zeit hingewiesen, in der die Innenstädte Massenware werden, als ein Medium, das einer Stadt ein eigenes Gesicht zu wahren hilft.

Viola Eigenbrodt in SWO über den Speyerer Tanzsommer

Dennoch sei die Finanzierung eines so großen Spektakels schwierig, weswegen Gespräche mit dem Land über Zuschüsse in nächster Zeit anberaumt sind. Trotzdem soll der Tanzsommer ein Kind der Stadt bleiben, wie der Bürgermeister betonte, die Ballettschule Sternberger unterstützt das Projekt seit Anfang an. “Es war uns immer ein Anliegen, die städtische Infrastruktur mit einzubeziehen”, so Brohm. Speyer ist die erste Niederlassung des international renommierten Innsbrucker Tanzsommers, die von Anfang an von Stadt und Bevölkerung mehr als positiv angenommen wurde.

Um Überschneidungen mit der WM zu vermeiden, bildet bereits am 20. Juni das “Ballett St.Pölten” den Auftakt, das mit em Programm “Stars of Vienna” die Besucher verwöhnen will. In diesem Jahr steht der Tanzsommer komplett unter der Schirmherrschaft von Professorin Birgit Keil, Leiterin der Akademie des Tanzes des Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim. Beate Stibig-Nikkanen, wie immer bestens gelaunt und temperamentvolle- die Projektleiterin ist eine Hannelore-in-allen-Gassen, das seinen lateinischen Namen sicher nicht zu Unrecht trägt, Beate, die Glückliche und sie stammt aus Speyer.

weiter bitte

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

"...sein Lächeln strahlte golden."
Teil 2 des Künstlerporträts über Wolfgang Gießler

Ute Krautkremer: Shanghai Biennale 2019
Internationaler Erfolg für Ute Krautkremer

Interpunktionen
bis Juni 2020: Katharina Hinsberg im Saarland-Museum

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot