home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATAGALERIE STUTTGART
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GALERIE IM PETRUSHOF
        art KARLSRUHE
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Achim Fischel
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Thomas Röske - Viola Eigenbrodt über den Chef der Prinzhornsammlung 1

Thomas Röske, Leiter der Prinzhornsammlung

TextDesign
www.pressebuero-rn.de

Die Kulturgeschichte des Wahnsinns - Thomas Röske ist der neue Leiter der Prinzhornsammlung

Vom Hohen Norden kommt er her und bringt eine frische Brise in die beinahe hundert Jahre alte Sammlung "wahnsinniger Kunst". Der vierzigjährige Kunsthistoriker hat sich schon als Jugendlicher für die kreativen Auswüchse psychiatrischer Patienten interessiert.

Thomas Röske, Leiter der Prinzhornsammlung

Die Taschenbücher Leo Navratils, eines Wiener Psychiaters, faszinierten den jungen Mann. In ihnen beschreibt Navratil die Beziehung zwischen Kunst und Wahnsinn, denn er selbst förderte seine Patienten in der Auseinandersetzung mit Kunst. Schließlich sah Röske die Prinzhornsammlung in seiner Vaterstadt Hamburg im Jahre 1980. Es folgte ein Studium der Kunstgeschichte, Musikwissenschaften und Psychologie. "Ich könnte ohne Musik und Kunst nicht leben", lächelt Röske. Schon lange beschäftigen den neuen Leiter einer einzigartigen Sammlung die sog. "Outsider Art", eine Kunstform, deren enorm gewachsener Stellenwert sich an den Messen ablesen lässt, auf denen sie vertreten ist: New York und die Kölner Kunstmesse zeigten Werke.

weiter bitte

zurück zur Übersicht bitte


Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

"...sein Lächeln strahlte golden."
Teil 2 des Künstlerporträts über Wolfgang Gießler

Ute Krautkremer: Shanghai Biennale 2019
Internationaler Erfolg für Ute Krautkremer

Interpunktionen
bis Juni 2020: Katharina Hinsberg im Saarland-Museum

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot