home > - Textdesign Die Knoblauch Mafia
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        EDWIN SCHARFF-MUSEUM NEU-ULM
        ZKM KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        Kunstmuseum Stuttgart
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        STGA. VILLINGEN-SCHWENNINGEN
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
        KUNSTMUSEUM SINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GALERIE IM PETRUSHOF
        art KARLSRUHE
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Harald Schwiers
       Achim Fischel
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Viola Eigenbrodt über die Knoblauch-Mafia im Kunstportal Baden-Württemberg

www.viola-eigenbrodt.de

Die Knoblauch-Mafia

Eine Filmkritik über einen Film, den es noch gar nicht gibt – Die Knoblauch-Mafia

Branko Kurtanjek lebt seit über vierzig Jahren in Deutschland, sein Deutsch ist wirklich ausgezeichnet. Obwohl er in Regensburg wohnt.

Der studierte Industriedesigner, Psychologe und Politikwissenschaftler hat schon als 10jähriger mit einer Super8 Kamera erste Drehversuche gemacht, die Liebe zum Film begleitet ihn quasi sein Leben lang.

Die Knoblauch-Mafia im SWO | Kunstportal Baden-Württemberg

In Sachen Filme ist er als Drehbuchautor, Kameramann, Cutter und Regisseur unterwegs, wobei er sich alles selbst als Autodidakt beigebracht hat. Besonders durch genaues Analysieren von Filmen, aber auch via Literatur hat er sich sein Know-how erarbeitet, mit dem er sich seit zehn Jahren als Industrie-und Werbefilmer in diesem Marktsegment bewegt.
„Kleinkariertheit hat mich schon immer sehr geärgert“, erklärt der Kroate mit Verve, „egal, wo, nicht nur in Deutschland“, und erzählt gleich die Geschichte, die sozusagen zum Schlüsselerlebnis für die Idee der „Knoblauchmafia“ wurde.

Es geschah in der Regensburger City, im Eiscafe, mitten im Sommer. Typisch für die deutschen Behörden ist dort auf den Zenitmeter genau vermessen, bis zu welcher Grenze die Bestuhlung in den Fussgängerbereich hineinragen dürfen, ohne die Fussgänger zu behelligen. Branko nun saß auf einem Stuhl, dessen Bein mit fünf Zentimetern diese Grenze überschritt. Die Polizei wurde geholt und der Eiscafebesitzer wurde zu einem kräftigen Strafe Aderlass verurteilt.
.
weiter bitte

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

auf der Suche
Heidrun Scharf im kunstportal-bw-Porträt

8. Baden-Württembergische Künstlermesse


Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Kulturredaktion im SWO | Kunstportal Baden-Württemberg | Beiträge von Viola Eigenbrodt