home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATAGALERIE STUTTGART
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GALERIE IM PETRUSHOF
        art KARLSRUHE
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Achim Fischel
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Viola Eigenbrodt im .kunstportal-bw über Jessen Oestergaard

TextDesign
www.pressebuero-rn.de

Ein Meister der Mehrdeutigkeiten – Jessen Oestergaard belichtet doppelt

Nicht immer sind berühmte Namen in der Verwandtschaft glücklich für die Träger, in diesem Falle aber war er eher inspirierend. „Onkel“ Heinz Oestergaard, der deutsche Modedesigner der Fünfziger und Sechziger Jahre munterte seine Neffen beizeiten auf: „Du musst Nackte fotografieren“, riet der spätere Modechef bei Quelle, der als erster Dessousmodeschauen ins prüde Deutschland brachte.

Jessen Oestergaard

Auch Jessen, 1962 in Berlin geboren, aber im Dreieck aufgewachsen, kann schon Kult für sich vermelden. Sein 1990 bei Braus erschienener Fotoband „ Der Schwetzinger Schlossgarten“ ist seit Jahren vergriffen, auch wenn er keine Nackten darstellte. In diese Richtung arbeitet Oestergaard erst jetzt, die Kunden wollen es so. Der Werbe-und Portraitfotograf, der Träger des Hasselblad Fine Art Preises ist, verfährt dabei nach den Wünschen, die an ihn gerichtet werden. „ Man muss immer das Gespür dafür haben, was die Leute wirklich wollen,“ beteuert der studierte Romanist und Anglizist. Das interessierte dann auch den Sender ARTE, der Bilder bei ihm bestellte oder AstraZeneca, für die er einen Kalender fotografiert hat. Neben seinen eindrucksvollen Schwarz-Weiß-Portraits widmet sich Oestergaard seit einger Zeit der Kunst der Doppelbelichtungen.

weiter bitte

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

"...sein Lächeln strahlte golden."
Teil 2 des Künstlerporträts über Wolfgang Gießler

Ute Krautkremer: Shanghai Biennale 2019
Internationaler Erfolg für Ute Krautkremer

Interpunktionen
bis Juni 2020: Katharina Hinsberg im Saarland-Museum

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot