home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATAGALERIE STUTTGART
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GALERIE IM PETRUSHOF
        art KARLSRUHE
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Viola Eigenbrodt im .kunstportal-bw über Heiner Altmeppen

TextDesign
www.pressebuero-rn.de

Ein Konstrukteur von Landschaft –
Der Künstler Heiner Altmeppen im Portrait

"Weil ich mir im Norden manchmal nach einem Spaziergang einen Schnaps haben musste, bin ich hier her in diese großartige, heitere Gegend gezogen", lacht Heiner Altmeppen, der 1951 in Ostfriesland geboren wurde. Das stimmt natürlich nicht so ganz, denn Altmeppens Ehefrau stammt vom Donnersberg, und wollte nach dem Studium in Hamburg, wo sie ihren Mann kennengelernt hatte, wieder zurück.

Heiner Altmeppen:

"Und auch wegen unserer Kinder", erzählt der Künstler, die sollten nicht in der Großstadt aufwachsen. Und, "wir haben das Kulturangebot in Hamburg ja doch nicht genutzt", gibt der erzählfreudige Mann zu. Der Donnersberg fasziniert den Maler nach zwanzig Jahren noch. "Die Landschaft ist großzügig, weil sie einen weiten, offenen Überblick gewährt und das ist´s", erklärt der Naturliebhaber, der gerne durch alte Ruinen durchstreift und in einem alten Bauernhaus in einem winzigen Flecken auf dem Land sein Zuhause gefunden hat. Doch die Motive, die ihn in die Nähe eines Edward Hopper brachten, fand er seinerzeit in Hamburg. Dort studierte er an der Hochschule für Bildende Künste und Philosophie an der Universität Hamburg. Das erklärt vielleicht den emotionalen Anspruch, den der "Realist" Altmeppen an Kunst hat. "Kunst ist nichts anderes als der Versuch, die Intensität frühester Erfahrungen wieder zugewinnen", zitiert er Henry Moore. Sein großes Talent wird während des Studiums durch mehrere Stipendien unterstützt, 1983 erhält er den ersten Publikumspreis des Kunstvereins Hannover, 1984 den zweiten Preis des "art"- Wettbwerbs "Deutsche Landschaft – heute".

weiter bitte

zurück zur Übersicht bitte


Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Die Straße
Neues Porträt im November: Johanna Locher

Accrochage in Houston, Tetxas
Galerie Sonja Roesch: Madeleine Dietz u.a.

Ich möchte eine Linie im Raum
bis 24.11.: Katharina Hinsberg in der Kunsthalle Göppingen

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot