home > - hubbuch.narrativ – Karl Hubbuch zum 125. Geburtstag
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTMUSEUM STUTTGART
        MUSEUM HAUS DIX
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        KUNSTRAUM ALEXANDER BÜRKLE FREIBURG
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        MUSEUM VILLA ROT
        MUSEUMFRIEDER BURDA BADEN-BADEN
        STAATLICHE KUNSTHALLE KARLSRUHE
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        KUNSTMUSEUM SINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        BIETIGHEIM-BISSINGEN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        ULMER MUSEUM
        PORT25 MANNHEIM
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        KUNSTVEREIN NEUHAUSEN
        Kunst in der Volksbank Kirchheim-Nürtingen
        art KARLSRUHE
        Weitere Kunstinstitutionen
        KUNST_kULTUR_FEUCHTWANGEN
        KAPRIZE - Kunst und Kultur
        Museum Würth Künzelsau
        Kunsthalle Würth Schwäbisch-Hall
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
        Alfred Bradler
        Achim Fischel
        Doris Lasar
        Wolfram Pelzer
        Dieter Peukert
        Dietmar Zankel
 
       KULTURREDAKTION
       KULTURTIPPS PROF. ULI ROTHFUSS
       BILDERGESCHICHTEN
       HARALD SCHWIERS
       Zeitgeist - Bild des Monats
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
hubbuch.narrativ – Karl Hubbuch zum 125. Geburtstag in der Städtischen Galerie Fruchthal

Städtische Galerie Fruchthalle Rastatt

08. Oktober 2016 - 22. Januar 2017

hubbuch. narativ
Karl Hubbuch zum 125. Geburtstag

Online-Ausstellung:

Der Geigenspieler, 1926
Die Rivalin, 1926
Selbstbildnis, 1952
Dolly, 1929
Der Bettler, 1931

Vernissage: Freitag, 07. Oktober 2016, 19 Uhr

Karl Hubbuch (1891-1979) ist einer der herausragenden Vertreter der Neuen Sachlichkeit, des Verismus und des Nachkriegsexpressionismus. War sein Studium in Karlsruhe und Berlin schon durch den 1. Weltkrieg unterbrochen worden, unterbrachen die Nazi-Herrschaft und der 2. Weltkrieg seine Professur an der Kunstakademie Karlsruhe, wo er am Ende bis 1957 lehrte. Mit Rastatt verbindet ihn nicht nur seine zweite Frau Ellen, sondern auch seine kurzzeitige Tätigkeit als Stadtrat und seine Aktivitäten in der Antifa-Bewegung nach dem 2. Weltkrieg. In dieser Zeit entstanden auch zahlreiche Zeichnungen zum barocken und kriegszerstörten Rastatt.

Städtische Galerie Rastatt im Kunstportal Baden-Württemberg

Karl Hubbuch: Schulmeisters Tochter, 1915
(Privatbesitz); © Karl-Hubbuch-Stiftung, Freiburg

Aus Anlass seines 125. Geburtstages präsentiert die Städtische Galerie Fruchthalle daher eine Jubiläumsausstellung, wobei der Schwerpunkt auf Zeichnungen und dem graphischen Werk liegt, die überwiegend aus Privatsammlungen zusammengetragen wurden. Einige Exponate stammen aus der Sammlung der Städtischen Galerie Karlsruhe, die parallel ihre Hubbuch-Bestände in Karlsruhe zeigt, und aus der Sammlung des Museums Graf-Eberstein Schloss Gochsheim der Stadt Kraichtal, das bis 27. November 2016 dem Künstler ebenfalls eine Ausstellung widmet. Aus dem Bestand des Stadtmuseums Rastatt werden vierzehn Rastatt-Zeichnungen gezeigt. Der Ausstellung ist es ein Anliegen, vor allem den „Bild-Erzähler“ Hubbuch herauszustellen und zu würdigen, der mit seiner unnachahmlichen Handschrift einzigartige Zeugnisse zu Mensch und Gesellschaft im 20. Jahrhundert geschaffen hat. Ein besonderes Highlight der Ausstellung sind 60 Zeichnungen aus dem Ersten Weltkrieg und 30 Blätter zu dem Fragment gebliebenen Hamlet-Zyklus von 1914, die in dieser Umfänglichkeit noch nie gezeigt wurden. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Info Verlag / Lindemanns Bibliothek (116 S., 110 Abb.).

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Das Unmögliche ist erst der Anfang
Künstlerporträt über Gerhard Mantz

7. Baden-Württembergische Künstlermesse
03. - 05.03.2017

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot

Reichweite:
In 2016 über 2,7 Millionen Page-Impressions
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Bildende Kunst | Städtische Galerien | Städtische Galerie Fruchthalle Rastatt | Ausstellung: HUBBUCH.NARRATIV – Karl Hubbuch zum 125. Geburtstag