home > - Stga Ostfildern 22. April 2018 im kunstportal-bw
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        SAMMLUNG GRÄSSLIN St. GEORGEN
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        Kunstmuseum Stuttgart
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        EDWIN SCHARFF-MUSEUM
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        BIETIGHEIM-BISSINGEN
        KUNSTMUSEUM SINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GALERIE IM PETRUSHOF
        GALERIE CONTEMP | RENT
        art KARLSRUHE
        Weitere Kunstinstitutionen
        KAPRIZE - Kunst und Kultur
        Museum Würth Künzelsau
        Kunsthalle Würth Schwäbisch-Hall
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Harald Schwiers
       Achim Fischel
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Stga Ostfildern 22. April 2018 im kunstportal-bw

Städtische Galerie Ostfildern im kunstportal-bw
07. bis 16. Oktober

Beate Susanne Wehr
"Target"

"Target" - ein Projekt im Rahmen des Produktionskunst-Festivals »Drehmoment« der KulturRegion Stuttgart in Zusammenarbeit mit: Hochschule für Medien, Stuttgart-Vaihingen und der Firma Telerob, Ostfildern
Präsentation der Arbeitsprozesse und des künstlerischen Ergebnisses in der Galerie vom Weitere Infos unter

www.kulturregion-stuttgart.de/index.php?id=720

Was passiert, wenn Kunst und Produktion aufeinander treffen? Die Region Stuttgart ist einer der führenden Industriestandorte Europas. Diese Stärke möchte die KulturRegion Stuttgart nutzen und neue Freiräume für die Kultur schaffen. Das Projekt »Drehmoment« öffnet der Kunst den Zugang zu industriellen Ressourcen in der wirtschaftsstarken Region. Rund 35 nationale und internationale Künstler arbeiten in Industrie- und Handwerksbetrieben und entwickeln dort mithilfe der ungewohnten Möglichkeiten – Maschinen, Fertigungsprozessen, Produkten oder der Belegschaft – neue Kunstwerke.

Hanjo Schmidt und Jenny Winter-Stojanovic in  der Staedtischen Galerie Ostfildern im kunstportal-bw

"Target" ist ein von der Künstlerin Beate Susanne Wehr entwickeltes Kunstprojekt in Kooperation mit dem Studiengang „3D Programmierung“ unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Krešimir Vidačković, Professor für Multimedia-Engineering und –Design der Hochschule der Medien in Stuttgart Vaihingen. »Target« wird unterstützt von der Firma Telerob in Ostfildern-Nellingen, Gesellschaft für Fernhantierungstechnik.

Im Zeitalter von Industrie 4.0 stellt die Künstlerin Beate Susanne Wehr Fragen nach Chancen, Risiken und Perspektiven für den Einsatz von Robotik und künstlicher Intelligenz. Mit dem von ihr vorgegebenen Ausstellungstitel »Target« (Ziel) werden Fragen zur Mensch-Roboter-Kollaboration gestellt, bei der beide, Mensch und Roboter ihre spezifischen Fähigkeiten und Eigenschaften einbringen. Der Begriff „Target“ kann dabei unter verschiedenen Aspekten interpretiert werden: Er kann erstens für einen positiven Endzustand stehen wie auch für die subjektive Repräsentation eines solchen Zustands. Er kann aber auch zweitens eine Absicht bezeichnen, deren Ziel, Inhalt, Zeitrahmen, Merkmal und Erfüllungsgrad noch ungewiss ist.

Die international tätige Firma Telerob stellt für diese »Drehmomentkooperation« einen Roboter aus ihrer Telemax-Familie zur Verfügung. Dieser Roboter wird üblicherweise bei der Entschärfung von Gefahrengut in sicherheitsrelevanten Situationen eingesetzt. Er ist Teil einer von der Künstlerin entwickelten Installation, die in der Städtischen Galerie in Ostfildern zu sehen ist.
Des Weiteren ist ein Bodenobjekt, das die Künstlerin bei einer Ortsbegehung in der Firma Telerob ausgewählt hat, in die Installation integriert. Dieses bildet den formalen wie inhaltlichen Ausgangspunkt für die gesamte Entwicklung der Kunstproduktion und gibt damit dem Konzept seinen Namen: »Target«.
Die zweite wichtige künstlerische Präsentationsebene ist die 3D Programmierung von Studierenden der Hochschulde der Medien. Diese wurde während des Sommersemesters 2018 von Beate Susanne Wehr in Kooperation mit Studierenden des Studienganges online Medien Management unter der Leitung von Herrn Prof. Krešimir Vidačković zum Thema ROBOTER angestoßen. Die Ideen für die Umsetzung wurden von den Studierenden weitgehend selbstständig entwickelt. Die entstandenen Modulationen können über eine Mixed-Reality-Brille während der Ausstellung erfahren werden.

In der Städtischen Galerie in Ostfildern erwartet die Besucher eine spannende Präsentation, die reale Räume und virtuelle Räume künstlerisch-spielerisch verknüpft und darüber viele Fragen zur gegenwärtigen wie kommenden Robotik aufwirft.

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

8. Baden-Württembergische Künstlermesse


Musik im Farbraum
Malerin Vera Leutloff im kunstportal-bw-Porträt

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Bildende Kunst im kunstportal -bw | Städtische Galerien im kunstportal -bw | Städtische Galerie Ostfildern