home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATAGALERIE STUTTGART
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GALERIE IM PETRUSHOF
        art KARLSRUHE
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Achim Fischel
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Franz Ackermann: Zu Hause mit Frontex in der Städtischen Galerie Karlsruhe im Kunstportal-BWsr

Städtische Galerie Karlsruhe
im kunstportal-bw


Franz Ackermann: Zu Hause mit Frontex, 2010

Franz Ackermann in der Städtischen Galerie Karlsruhe im SWO | Kunstportal Baden-Württemberg

Franz Ackermann: Zu Hause mit Frontex, 2010

Franz Ackermann, der seit 2001 als Professor für Malerei an der Akademie der Bilden-den Künste in Karlsruhe lehrt, gehört zu den bedeutendsten deutschen Künstlern der Gegenwart. Gemäß ihrem Auftrag, Kunst aus dem deutschen Südwesten und deutsche Kunst nach 1945 zu sammeln, hat die Städtische Galerie Karlsruhe nun seine Rauminstallation „Zu Hause mit Frontex“ erworben, die der Künstler eigens für einen bestimmten Ort in der Schausammlung schuf. Kein Museum im Südwesten kann bis-lang solch eine umfangreiche Arbeit von Franz Ackermann vorweisen. Das raumbe-zogene Gesamtkunstwerk besteht aus unterschiedlichen Gattungen wie Wandmalerei, Malerei auf Leinwand, Aquarell, Zeichnung, Fotografie und vorgefundenen, industriell gefertigten Alltagsgegenständen. Inhaltlich bezieht es sich auf das aktuelle gesell-schaftspolitische Thema des Reisens in einer globalisierten Welt. Die eindrucksvolle Installation mit ihren faszinierenden Bildfindungen in einer leuchtend intensiven Farb-igkeit, die „die Sinne betört und den Geist schärft“ (Konrad Bitterli) fand bereits während der Karlsruher Museumsnacht großen Anklang bei den Besuchern.

weiter bitte

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

"...sein Lächeln strahlte golden."
Teil 2 des Künstlerporträts über Wolfgang Gießler

Ute Krautkremer: Shanghai Biennale 2019
Internationaler Erfolg für Ute Krautkremer

Interpunktionen
bis Juni 2020: Katharina Hinsberg im Saarland-Museum

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Bildende Kunst | Städtische Galerien in Baden-Württemberg | Städtische Galerie Karlsruhe| Ausstellung: Franz Ackermann: Zu Hause mit Frontex