home > - Andreas Arndt 2 in der Staedtischen Galerie Karsruhe im kunstportal-bw
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        ZKM KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATSGALERIE STUTTGART
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        VILLA STRECCIUS LANDAU
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        KUNST BEI LHM
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
        
Andreas Arndt 2 in der Städtischen Galerie Karlsruhe im kunstportal-bw

Städtische Galerie Karlsruhe im kunstportal-bw

06.02. -05.05.2019

Kunstpreis der Werner-Stober-Stiftung 2018:
Andreas Arndt | Hand in Hand

Die Resultate der verschiedenen Projektschritte finden in der Ausstellung eine Verdichtung und machen sie intellektuell wie sinnlich erfahrbar. Die für das Symposion verwendete Drehbühne markiert den Ort der Debatte. In der Ausstellung dient sie mit dem darauf stehenden Tisch als Sockel für den Projektor, der die Aufzeichnung des Symposions als Bild an die Wand wirft. Die drei von Andreas Arndt gebauten mechanischen Apparate, die der indirekten Selbstberührung dienen, lassen sich als Modelle für die Idee des Kunstwerks verstehen.

Andreas Arndt  in  der Städtischen Galerie Karlsruhe im kunstportal-bw

Andreas Arndt: HAND IN HAND,
Detail von Filminstallation "Hand in Hand", 2019; © Foto: David Heitz

Andreas Arndt spielt in seinem Werk bewusst oder unbewusst mit Erwartungen. Das Experiment ist normalerweise ein wissenschaftliches Verfahren, das nachprüfbare Ergebnisse ergeben soll. Der Künstler schafft mit seinen Versuchsanordnungen reale Situationen, die jedoch ins Irreale kippen. Auf diese Weise kann ein gedanklicher Raum entstehen, in dem Kunst stattfindet. Mehrdeutig ist auch der Titel HAND IN HAND, der nicht nur das Thema der Ausstellung aufnimmt, sondern auch die Arbeitsweise des Künstlers reflektiert. Die Drehbühne etwa entwarf er gemeinsam mit dem Künstler und Medienwissenschaftler Thomas Schlereth. Beide moderierten auch das Symposion.

weiter bitte

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

the scars of our hearts
Teil 2 des kunstportal-bw-Porträts über Anja Kniebühler.

Kunst geht weiter.
Analoges Kulturleben steht still - Internet ist die Öffentlichkeit

Highlights der Woche | Corona-News
KW 14/ 2020: 30.03. - 05.04.20

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Bildende Kunst | Städtische Galerien im kunstportal-bw | Ausstellung: Andreas Arndt