home > - Verborgene Spuren der Staedtischen Galerie Karsruhe im kunstportal-bw
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTWERK SLG. KLEIN
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        ZKM KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATSGALERIE STUTTGART
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        VILLA STRECCIUS LANDAU
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        KUNST BEI LHM
        GALERIE IM PETRUSHOF
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
        
Verborgene Spuren in der Städtischen Galerie Karlsruhe im kunstportal-bw

Städtische Galerie Karlsruhe im kunstportal-bw

05.12.2020 - 28.02/2021

Verborgene Spuren
Jüdische Künstler*innen, Architekt*innen und Fotograf*innen in Karlsruhe

Daniel Roth in  der Städtischen Galerie Karlsruhe im kunstportal-bw

Gustav Wolf: Selbstporträt, um 1933
Städtische Galerie Karlsruhe

Die Präsentation stellt erstmals die Kunstschaffenden vor, die durch das unmenschliche Terrorsystem der Nationalsozialisten verfolgt, vertrieben oder sogar ermordet wurden. Die Ausstellung ihrer Werke und die Erzählung ihrer Lebensgeschichten sollen die Erinnerung an diesen dunkelsten Teil der deutschen Geschichte wach halten. Entscheidend ist dabei nicht die Frage, ob sie im Sinne einer spezifisch jüdischen Tradition gearbeitet oder eine entsprechende Ikonografie in das Zentrum ihres Werkes gestellt haben, sondern die Tatsache, dass sie als Künstler*innen, Architekt*innen und Fotograf*innen, die enger oder weiter mit dieser Stadt verbunden waren, zu deren kulturellem Reichtum entscheidend beigetragen haben. Mit Werken unter anderem von Ellen Auerbach, Robert Curjel, Benno Elkan, Richard Fuchs, Liselotte Grschebina, Hilde Hubbuch, Hanns Ludwig Katz, Ludwig Schwerin und Gustav Wolf.

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Kunst geht weiter.
Analoges Kulturleben steht still - Internet ist die Öffentlichkeit

Gesellschaft erzählen
Künstlerporträt über Stephanie Marie Roos

Highlights der Woche | Corona-News
KW 14/ 2020: 30.03. - 05.04.20

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Bildende Kunst | Städtische Galerien im kunstportal-bw | Städtische Galerie Karlsruhe