home > - StgaBB 21. April 2018
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        EDWIN SCHARFF-MUSEUM NEU-ULM
        SAMMLUNG GRÄSSLIN St. GEORGEN
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        Kunstmuseum Stuttgart
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        STGA. VILLINGEN-SCHWENNINGEN
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
        KUNSTMUSEUM SINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GALERIE IM PETRUSHOF
        art KARLSRUHE
        Weitere Kunstinstitutionen
        KAPRIZE - Kunst und Kultur
        Museum Würth Künzelsau
        Kunsthalle Würth Schwäbisch-Hall
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Harald Schwiers
       Achim Fischel
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Fluege ins Paradies

Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen im kunstportal-bw

21. April bis 08. Juli 2018

Im Bann der Nordsee. Die norddeutsche Landschaft seit 1900

Seit jeher hat das raue Meer und die weite, einzigartige Landschaft Norddeutschlands Künstler fasziniert: Dort, wo der Himmel den Horizont zu berühren schient, wo oftmals eine steife Brise weht, wo auf den Deichen die Schafe und auf den Weiden die Kühe grasen, fanden Maler stets inspirierende Sehnsuchtsorte. Die Ausstellung hält viele Entdeckungen bereit:

Poppe Folkerts: Bewegte See mit Booten, 1925
© Ostfriesisches Landesmuseum Emden

Expressionistische und neusachliche Künstler aus dem Norden, welche die wasserreiche Küstenlandschaft mit Schiffen, Windmühlen, Leuchttürmen und Reethäusern ins Bild bannen. Ähnliche Motive hielten gleichfalls die Brücke-Künstler Erich Heckel und Karl Schmidt-Rottluff fest, als sie zwischen 1907 bis 1912 vor allem ins Nordseebad Dangast reisten, wo dann Franz Radziwill den Großteil seines Werks schuf. Die Faszination für das Nordische und die Nordsee ist bis heute ungebrochen und wird mit fünf zeitgenössischen Positionen und Medien anschaulich. Kulturhistorische Objekte ergänzen die Ausstellung, darunter Teegeschirre und Kandiszangen, Schiffsmodelle und Fliesenbilder, die den Besuchern die norddeutsche Lebens- und Arbeitswelt erfahrbar machen.

Wir laden Sie herzlich ein zur Eröffnung am Freitag, 20. April um 19 Uhr.

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

...im Namen Mephistos
Inge Rau im Künstlerinnenporträt

8. Baden-Württembergische Künstlermesse


Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Bildende Kunst | Städtische Galerien in Baden-Württemberg | Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen | Ausstellung: Im Bann der Nordsee