home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
        GRENZÜBERSCHREITUNGEN
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTMUSEUM STUTTGART
        MUSEUM HAUS DIX
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        KUNSTHALLE MANNHEIM
        KUNSTRAUM ALEXANDER BÜRKLE FREIBURG
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        MUSEUMFRIEDER BURDA BADEN-BADEN
        STAATLICHE KUNSTHALLE KARLSRUHE
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTMUSEUM SINGEN
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE PFORZHEIM
        STÄDTISCHE GALERIE OFFENBURG
        PORT25 MANNHEIM
        BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        KUNSTVEREIN NEUHAUSEN
        art KARLSRUHE
        Weitere Kunstinstitutionen
        KUNST_kULTUR_in FEUCHTWANGEN
        KAPRIZE - Kunst und Kultur
        Museum Würth Künzelsau
        Kunsthalle Würth Schwäbisch-Hall
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Harald Schwiers
       Achim Fischel
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Thorsten Stegemann im Kunstportal Baden-Würtemberg_Gastbeitrag

Thorsten Stegemann im kunstportal-bw

Gastbeitrag von Jörg Ehrnsberger

Simon Schott: Die Foldex Krimis

Nick Foldex ist ein ständig abgebrannter Privatdetektiv mit der Visage eines Verbrechers, gepaart mit einem Charme, dem keine Frau widerstehen kann. Er ist 33 Jahre alt und seine Detektei ist entweder von der Schließung bedroht oder aber gerade geschlossen, so dass neben der Last der Ermittlungen auch immer finanzielle Probleme drücken.

Thorsten Stegemann im SWO | Kunstportal Baden-Württemberg_Gastbeitrag von Jutta Schilling

In diesem Sammelband liegen drei Krimis am Stück vor, alle ungefähr 120 Seiten lang und alle schön spannend. Viel bleibt allerdings unklar: Warum wählen die Auftraggeber gerade Foldex aus, wenn doch seine Detektei geschlossen ist - und wie wählt er überhaupt seine Aufträge aus, denn er nimmt auch nicht jeden Auftrag an.

Foldex kombiniert im Stillen und lässt sich von seiner Menschenkenntnis leiten. Da wo andere nur ihrer Logik folgen, führt Foldex das Gefühl, und er kommt so zu erstaunlichen Ergebnissen, die die Polizei, die oft einen oder zwei oder drei Schritte hinter Foldex herstolpert, alt aussehen lässt. So gerät der Detektiv mit seinen unkonventionellen Methoden auch immer wieder selbst in die Schusslinie, sowohl im wörtlichen, wie im übertragenen Sinne. „Plopp, Plopp“ macht es dann, denn irgendwie wahren die meisten Gestalten in diesen Krimis einen erstaunlichen Stil, so schießen seine Gegner bevorzugt mit Schalldämpfern auf ihre Opfer und Foldex. Selbst die Frauen, sogar die bösen, sind stets kokett, was ihnen natürlich aber auch nicht den Charme von Nick Foldex hilft.

Die Krimis spielen im Paris der 50er Jahre, was nicht verwunderlich ist, denn der Autor Schott ist auch Barpianist und spielte damals in den 50ern in Paris vor den Berühmtheiten der Zeit. Noch heute ist er jeden Tag im Hotel Vier Jahreszeiten in München zu hören.

Simon Schott: Die Foldex-Krimis, Fischer, 10 €.

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Duktus - über Annie Krüger
Künstlerinnenporträt im Juli

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot

Reichweite:
In 2016 über 2,7 Millionen Page-Impressions