home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATAGALERIE STUTTGART
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GALERIE IM PETRUSHOF
        art KARLSRUHE
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Walter Stöhrer – Radierung und Bild_Staatsgalerie Stuttgart im Kunstportal Baden-Württemberg

www.staatsgalerie.de
mail: info@staatsgalerie.de

Staatsgalerie Stuttgart im Kunstportal Baden-Württemberg

19.02.2005-22.05.2005

Walter Stöhrer – Radierung und Bild

Der 1937 in Stuttgart geborene Künstler Walter Stöhrer gehört mit seiner spontanen, frei von den Strömungen der Zeit entwickelten Malerei zu den rebellischen Einzelgängern der deutschen Kunst der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, da er über all die Jahrzehnte stets am Figürlichen festhielt und nicht oder nur selten völlig abstrakt arbeitete. Präsentiert werden Werke aus rund 40 Jahren seines Schaffens, durch welche die impulsgebende Rolle der am Anfang seiner künstlerischen Entwicklung stehenden Kaltnadelradierung für die Malerei deutlich wird. Nach seinem Studium bei HAP Grieshaber an der Kunstakademie in Karlsruhe ging er im Jahr 1960 nach Berlin, wo er sich intensiv mit der Technik der Kaltnadelradierung auseinander setzte. Im Jahr 2000 starb er in Scholderup an der Ostsee. Fern vom Großstadttrubel hatte er dort über viele Jahre hinweg in seiner Atelierwerkstatt konzentriert und unabhängig gearbeitet.

Die Ausstellung zeigt die Bedeutung der Druckgraphik für das Gesamtwerk Stöhrers. Ausgangspunkt sind die frühen kleinformatigen, kantig und karg wirkenden Radierungen, die vornehmlich zwischen den Jahren 1960 und 1963 – also kurz nach Stöhrers Umzug von Karlsruhe nach Berlin – entstanden sind. Des Weiteren werden in chronologischer Abfolge die nicht nur technisch deutlich aufwendigeren, sondern teilweise auch individuell durch spontane »Übermalungen« gestalteten Radierzyklen – wie Nervenwaage, horror trip (beide 1969) und Die-Bewegung-der-Zähne (1977) – vollständig präsentiert. Schließlich kann anhand der späten Radierfolgen Aber vor allem Flügel Zähne Klauen (1991), NOCH NICHT (1996), Wörter wie Schlamm gefüllt und In Deinem Namen Tod Freund Mein (beide 1999), deren Titel bereits die literarische Bildung des Künstlers erahnen lassen, den vielfältigen Bezügen zwischen dem Früh- und dem Spätwerk nachgegangen werden.

Um die große Bedeutung der graphischen Arbeit innerhalb seines gesamten Werkes anschaulich zu machen, sind den einzelnen Radierungen ausgewählte, jeweils zeitnah entstandene Gemälde des Künstlers gegenübergestellt. Hiermit wird nicht nur eine äußerst kontrastreiche, sondern auch eine überaus spannungsvolle Art der Präsentation in den Ausstellungsräumen der Graphischen Sammlung erreicht

zurück zur Übersicht bitte


Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Die Straße
Neues Porträt im November: Johanna Locher

Accrochage in Houston, Tetxas
Galerie Sonja Roesch: Madeleine Dietz u.a.

Ich möchte eine Linie im Raum
bis 24.11.: Katharina Hinsberg in der Kunsthalle Göppingen

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Bildende Kunst | Staatliche Museen in Baden-Württemberg | Staatsgalerie Stuttgart | Ausstellung: Walter Stöhrer - Radierung und Bild