home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATAGALERIE STUTTGART
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GALERIE IM PETRUSHOF
        art KARLSRUHE
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Zeichnungen und Aquarelle der Romantik in der Staatsgalerie Stuttgart im Kunstportal Baden-Württembe

www.staatsgalerie.de
mail: info@staatsgalerie.de

Staatsgalerie Stuttgart im Kunstportal Baden-Württemberg

06. Dezember 2003 bis 25. April 2004

Zeichnungen und Aquarelle der Romantik

In einer Kooperation mit dem Museum der Schönen Künste Budapest und der Nationalgalerie in Warschau zeigt die Graphische Sammlung der Staatsgalerie Stuttgart aus ihren Beständen eine Auswahl der schönsten Blätter aus der Zeit von 1800 bis 1860.

Schwerpunkte der Präsentation bilden Werke so berühmter Künstler wie Caspar David Friedrich, Joseph Anton Koch, Philipp Otto Runge, Julius Schnorr von Carolsfeld, Moritz von Schwind, Georg von Dillis und Carl Blechen.

Gegliedert in die fünf Kapitel - Frühromantik - Caspar David Friedrich und Philipp Otto Runge - Landschaftszeichnungen - Historie und Märchen - Italien - macht die Ausstellung die Vielfalt der künstlerischen Techniken und die große stilistische Bandbreite der romantischen Kunst an 140 Exponaten exemplarisch anschaulich. Deutlich tritt in den Themen der ausgestellten Zeichnungen und Aquarellen eine gewandelte Wahrnehmung der Künstler, eine Vorliebe für das Subjektive und das Irrationale zu Tage, die für die Romantik und die nach der Französischen Revolution gesellschaftlich veränderte Welt charakteristisch ist. So beruht die Darstellung von Landschaft gleichermaßen auf botanischen Studien und ist doch spirituell und symbolisch überhöhte Begegnung mit der erhabenen Natur. Bürgerliche Bildnisse werden in ihrem Bemühen um die lebendige Individualität des Porträtierten zum Ausdruck eines schwärmerischen Freundschaftskultes. In historischen Szenen und Märchenillustrationen spiegelt sich das neue Interesse für nationale Geschichte, religiöse Legenden, Mythen und Märchen und die damit verbundene Sehnsucht der Epoche nach nationaler und kultureller Identität. Die Beschäftigung der deutschen Künstler mit Italien und die Verehrung der italienischen Kultur1egen dagegen ein weiteres Sehnsuchtsmotiv der Romantik offen. Während jedoch Italien für viele Künstler eine neue Heimat wurde, sind die zwei großen Einzelgänger und künstlerischen Erneuerer Caspar David Friedrich und Philipp Otto Runge dort nie gewesen, sondern entwickelten ihre Kunst nördlich der Alpen.

zurück zur Übersicht bitte


Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Die Straße
Neues Porträt im November: Johanna Locher

Accrochage in Houston, Texas
Galerie Sonja Roesch: Madeleine Dietz u.a.

Ich möchte eine Linie im Raum
bis 24.11.: Katharina Hinsberg in der Kunsthalle Göppingen

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot