home > - Steffen Schlichter in der Stiftung für lonkrete Kunst Reutlingen
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        EDWIN SCHARFF-MUSEUM NEU-ULM
        SAMMLUNG GRÄSSLIN St. GEORGEN
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        Kunstmuseum Stuttgart
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        BIETIGHEIM-BISSINGEN
        KUNSTMUSEUM SINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GALERIE IM PETRUSHOF
        art KARLSRUHE
        Weitere Kunstinstitutionen
        KAPRIZE - Kunst und Kultur
        Museum Würth Künzelsau
        Kunsthalle Würth Schwäbisch-Hall
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Harald Schwiers
       Achim Fischel
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Stiftung für lonkrete Kunst im kunstportal-bw

Stiftung für konkrete Kunst Reutlingen im kunstportal-bw


Stiftung für konkrete Kunst

17.05.2015 - 04.10.2015

Steffen Schlichter | xyz_1993-2015

Ulmer Museum im Kunstportal Baden-Württemberg

© Foto: Stiftung für konkrete Kunst, Steffen Schlichter

Der Zeitabstand ist außergewöhnlich gering. Ziemlich exakt vor einem Jahr wurde die Ausstellung Differenzen von Steffen Schlichter in der Stiftung für konkrete Kunst eröffnet, nach 766 x in der Stiftung für konkrete Kunst (1997) und 766 x (Wiederaufnahme: 0 KB) (2004), seine dritte Installation am selben Ort, im Dachgeschossraum der Stiftung. Trotzdem besteht keine Wiederholungsgefahr, droht kein Déjà-vu, denn die aktuelle Ausstellung ist, was Raum, Material und Konzeption anbetrifft, weit entfernt von dem, was vorher war. Dreimal hat der Künstler direkt auf eine spezifische Raum-situation reagiert, indem er eine große Menge scheinbar gleicher 'Dinge' (766 Nagellöcher, 766 CDs, 100 Tapes) in mehr oder weniger geordneten, aber immer streng konzipierten Rastern über die Wände verteilte. Diesmal, in der neutralen, musealen Atmosphäre des 2.Obergeschosses, ist alles anders: kein Ding, kein Exponat gleicht dem anderen, und die Hängung, streng chronologisch und in einer Linie die Wand entlang, könnte so oder so ähnlich auch an jedem anderen Ort der Welt stattfinden.

Weiter bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

8. Baden-Württembergische Künstlermesse


Musik im Farbraum
Malerin Vera Leutloff im kunstportal-bw-Porträt

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Bildende Kunst | Städtische Galerien in Baden-Württemberg | Stiftung für konkrete Kunst