home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTMUSEUM REUTLINGEN
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATSGALERIE STUTTGART
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GALERIE IM PETRUSHOF
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Scheibenriss_Kolloquium in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe im Kunstportal Baden-Wür

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

www.kunsthalle-karlsruhe.de
info@kunsthalle-karlsruhe.de

Kunsthalle Karlsruhe im kunstportal-bw

Internationales Kolloquium | Der Scheibenriss: Technik – Verwendung – Bedeutung
Neue Perspektiven der Forschung

19./20. September 2008
Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Feuerbachsaal
Gefördert durch die Fritz Thyssen Stiftung


Die Tagung widmet sich einer kunsthistorischen Gattung, die bisher selten Gegen-stand eigener Forschung war: dem Scheibenriss. Es handelt sich dabei um Ent-wurfszeichnungen für Glasbilder, häufig im kleinen Format (sog. Kabinettscheiben), die für kirchliche oder profane Räume gestiftet wurden. Als Vorlage für ein Glasge-mälde stellt der Scheibenriss ein gattungsübergreifendes Medium dar, das gleichsam an der Schnittstelle zwischen Zeichenkunst und Glasmalerei steht. Im 16. und zu Beginn des 17. Jahrhunderts lässt sich in Süddeutschland, am Oberrhein, in den Niederlanden, vor allem aber in der Schweiz eine wahre Blüte im Glasmaler- und damit auch im Glasreißergewerbe beobachten. Praktisch alle bedeutenden Zeichner dieser Zeit - allen voran Albrecht Dürer, Hans Baldung, Tobias Stimmer und
Christoph Murer - waren auch als Entwerfer für Glasgemälde tätig.

Während sich von den empfindlichen Glasbildern nur wenige erhalten haben, exis-tiert auch heute noch eine Vielzahl an Scheibenrissen. Die Bandbreite der erhaltenen Werke reicht von lavierten Federzeichnungen bis zu linearen Umrisszeichnungen, von Detailstudien bis zu kompletten Arbeitsvorlagen. Die Staatliche Kunsthalle Karls-ruhe besitzt mit über 1000 Blatt einen besonders umfangreichen, wenn nicht sogar den umfangreichsten Bestand an Scheibenrissen überhaupt, der erst in jüngster Zeit wissenschaftlich gesichtet und bearbeitet wird. Dabei traten verschiedene, in der Kunstwissenschaft bisher vernachlässigte Fragen auf, die eine Diskussion im inter-nationalen Kollegenkreis nahelegten.

zurück zur Übersicht bitte


Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Wirklichkeit ungefiltert
Neues Künstlerporträt über Jo Winter

Accrochage in Houston, Texas
Galerie Sonja Roesch: Madeleine Dietz u.a.

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Bildende Kunst | Staatliche Museen in Baden-Württemberg | Staatliche Kunsthalle Karlsruhe