home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTMUSEUM REUTLINGEN
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATSGALERIE STUTTGART
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GALERIE IM PETRUSHOF
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Von Schönheit und Tod in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe im Kunstportal B

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

www.kunsthalle-karlsruhe.de
info@kunsthalle-karlsruhe.de

Kunsthalle Karlsruhe im kunstportal-bw


19.11.2011 – 19.2.2012

Von Schönheit und Tod
Tierstillleben von der Renaissance bis zur Moderne
Hauptgebäude

Ausstellungsansichten: Bild 1 | Bild 2 | Bild 3 | Bild 4 | Bild 5

Online-Ausstellung:

Albrecht Dürer: Tote Ente, um 1502

Hans Cranach, Herkules unter den Dienrinnen der Königin Omphale, 1537

Jan Fyt: Jagdstillleben mit Papagei, um 1650/55

Willem van Aelst: Stillleben mit Jagdgeräten und totem Rebhuhn, 1668

Jean Siméon Chardin: Stillleben mit totem Rebhuhn, um 1728

Francisco José Goya y Lucientes: Die gerupfte Pute, 1808/12

Frans Snyders: Vorratskammer mit Diener, 1615

Alfred Sisley: Loing-Hecht, 1888

Jan Weenix: Der weiße Pfau, 1693

Max Beckmann: Stillleben mit Fischen, 1944

Jean Siméon Chardin (1699-1779): Stillleben mit totem Rebhuhn, um 1728

Freude über den Reichtum der Natur, Spiel mit erotischen Zweideutigkeiten, Ausdruck adeligen Jagdvergnügens, die Nähe von Schönheit und Tod: Völlig unterschiedliche Aussagen sind mit den Darstellungen eines Genres verknüpft, das es noch zu entdecken gilt. Die Ausstellung in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe veranschaulicht erstmals weltweit, wie sich Funktion und Bildsymbolik der Tierstillleben, aber auch der künstlerische Blick auf die wiederkehrenden Motive über die Jahrhunderte verändert haben.

Wie facettenreich eine Geschichte des Tierstilllebens vom 16. bis zum 20. Jahrhundert sein kann, beweisen die Bilder selbst. Gezeigt werden 125 Werke – Gemälde, Aquarelle und Reliefs – von bedeutenden Künstlern wie Dürer, Rubens, Metsu, Weenix, Chardin, Goya, Manet, Sisley, Ensor und Beckmann.

weiter bitte

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Wirklichkeit ungefiltert
Neues Künstlerporträt über Jo Winter

Accrochage in Houston, Texas
Galerie Sonja Roesch: Madeleine Dietz u.a.

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Bildende Kunst | Staatliche Museen in Baden-Württemberg | Staatliche Kunsthalle Karlsruhe | Ausstellung Von Schönheit und Tod