home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTMUSEUM REUTLINGEN
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATSGALERIE STUTTGART
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GALERIE IM PETRUSHOF
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Meisterschüler sehen Meisterwerke in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe im Kunstportal Baden-Württ

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

www.kunsthalle-karlsruhe.de
info@kunsthalle-karlsruhe.de

Kunsthalle Karlsruhe im Kunstportal Baden-Württemberg

Dienstag, 18. November 2008, 20 Uhr | Meisterschüler sehen Meisterwerke

Christian Schmuck begegnet Albrecht Altdorfer und Hans Baldung Grien

In Zusammenarbeit mit der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bietet die Staatliche Kunsthalle in loser Folge Kombi-Führungen unter dem Titel "Meisterschüler sehen Meisterwerke" an.

In der bevorstehenden Kombi-Führung am Dienstag, 18. November, 20 Uhr in der Kunsthalle begegnet der Künstler Christian Schmuck Druckgraphiken von Hans Baldung Grien und Albrecht Altdorfer. Begleitet wird er dabei von Dr. Dorit Schäfer, der Leiterin des Kupferstichkabinetts des Museums.

Christian Schmuck wurde 1981 in Ulm-Söflingen geboren, studierte zwölf Semester Freie Grafik und Malerei in der Klasse von Professor Erwin Gross an der Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe und schloss sein Studium dort in diesem Jahr als Meisterschüler ab. 2004 wurde er mit einem Stipendium der Heinrich Hertz-Gesellschaft ausgezeichnet, 2007 mit dem Förderpreis Junge Ulmer Kunst der Stadt Ulm. Arbeiten von Christian Schmuck waren seit 2004 in Gruppenausstellungen in Ettlingen, Gelsenkirchen, Kaiserslautern, Schwäbisch Hall und Heilbronn zu sehen.

Schmuck ist ein passionierter Graphiker, der mit akribischer Präzision und Sorgfalt nach der Natur arbeitet und sie um Vorstellungen, Projektionen, mitunter verstörende Zusätze erweitert. Hier stellt sich einerseits eine Verbindung zu den Werken des Pioniers der Landschaftsdarstellung, Albrecht Altdorfer, und andererseits zu den teilweise über-realistischen Werken Hans Baldungs her, die vom Einbruch des Horriblen oder Monströsen ins Alltägliche zeugen. Schmuck beobachtet Stadtlandschaften - scheinbar mit nüchterner Distanz -, widmet sich Aussichten aus Fenstern, ausschnitthaften Blicken auf Schrebergärten, Hinterhöfen in seinen zum Teil großformatigen Radierungen, die planmäßig durchgearbeitet sind und aus dem nuancenreichen Mit- und Gegeneinander von Schwarz und Weiß, Druckfarbe und Papierton, Linie zur Fläche ein komplex durchorganisiertes Ganzes entstehen lassen. Mit äußerst klaren, wohlgeordneten und ökonomisch eingesetzten Darstellungsmitteln erzeugt Schmuck zum Teil keineswegs übersichtliche oder leicht durchschaubare Kompositionen. Der Realität zieht er dabei einen doppelten Boden ein, ins Beschauliche bricht das Abgründige, Erschreckende ein - die Frage, wieso es keine genuin deutsche Horror-Kultur gibt, beschäftigt Schmuck aktuell. Eine Antwort darauf findet er in der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts.

Führung:
Dienstag, 18. November 2008, 20 Uhr

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Wirklichkeit ungefiltert
Neues Künstlerporträt über Jo Winter

Accrochage in Houston, Texas
Galerie Sonja Roesch: Madeleine Dietz u.a.

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot