home > - Sabine Schäfer 11.Februar 18 im kunstportal-bw
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
        GRENZÜBERSCHREITUNGEN
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTMUSEUM STUTTGART
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        BIETIGHEIM-BISSINGEN
        KUNSTMUSEUM SINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        art KARLSRUHE
        Weitere Kunstinstitutionen
        KAPRIZE - Kunst und Kultur
        Museum Würth Künzelsau
        Kunsthalle Würth Schwäbisch-Hall
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Harald Schwiers
       Achim Fischel
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Sabine Schäfer im kunstportal-bw

13.01. - 11.02.2018 | WHY KNOT?
Sabine Schäfer | Rhizome – Connection – Icon

Sonntag, 11.02.2018, 16 Uhr
KNOT IV: Finissage mit Live-Performance und Diskussion

Ausstellungs- / Veranstaltungsort: GEDOK Künstlerinnenforum Karlsruhe
Markgrafenstr.14 (Ecke Fritz-Erler-Str.), D-76131 Karlsruhe
Haltestelle: Kronenplatz
http://www.gedok-karlsruhe.de / gedok-karlsruhe@online.de
Fon: ++49 (0) 721 / 37 41 37 - Fax: ++49 (0) 721 / 625 625 4

Live-Performance:
”SolarSonical Insects“, Konzertinstallation mit Carolin E. Fischer, Blockflöten mit Klangprojektion der elektroakustischen Komposition über das Lichtklang-Objekt von Lorenz Schwarz

Diskussion:
Moderation: Dr. Annette Hünnekens
Beteiligte Künstler*innen und Experten: Sabine Schäfer, Lorenz Schwarz, Dr. Paul Modler (HfG) und Prof. Götz Großklaus, emeritierter Professor der Universität Karlsruhe und Spezialist für Natur-und Kulturwahrnehmung im Kontext der Prozesse der Moderne

Mit wachsender Mediennutzung und einem Eingebundensein in den vielfältigen Vernetzungen, die durch das Internet möglich werden, verändern sich Selbst- und Naturwahrnehmung.

Verknüpfungen, die auf Daten basieren, erhöhen nicht nur uns selbst, sondern auch unsere Umwelt und statten diese mit zusätzlichen Fähigkeiten aus.
Daneben findet schleichend eine Materialrevolution statt, in der sich diese Prozesse aufgrund der möglich werdenden Entwicklung neuer Eigenschaftskombinationen in sogen. "Smart Materials" manifestieren.
Medien-Kunst reagiert hierauf und macht die dahinter liegenden Strukturen und Prinzipien wahrnehmbar, indem sie diese ästhetisiert und das darin enthaltene Potential freilegt.

Das Verhältnis von Natur und Kultur im Zeitalter der Digitalisierung steht aktuell abermals zur Diskussion, neu gedacht und ausgelotet zu werden!

Sabine Schäfer im Internet:
Website: www.sabineschaefer.de

Email: artists@sajo-art.de
kunstportal-bw-Künstlerinnenporträt über Sabine Schäfer und Joachim krebs: Geschichten aus unserer anderen Welt

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

LEISE_laut
Der Bildhauer Alf Setzer im kunstportal-bw-Porträt

22. -25.02.2018
art KARLSRUHE 2018

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot