home > - kunstportal-bw-Porträts
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTWERK SLG. KLEIN
        PEAC MUSEUM FREIBURG
        KUNSTHALLE MANNNHEIM
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        ZKM KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATSGALERIE STUTTGART
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        VILLA STRECCIUS LANDAU
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        KUNST BEI LHM
        GALERIE IM PETRUSHOF
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
        
Künstlerinnen und Künstler im Kunstportal Baden-Württemberg: Nel

Künstlerportrait Nel

Nel
Internet: www.just-nel.com

Ihr Name gibt in seiner Schlichtheit Rätsel auf, denn seine Herkunft lässt sich nicht so einfach ergründen, da Nel selbst bei ihren biographischen Angaben eher zurückhaltend ist. Geboren vor 25 Jahren im Norden Deutschlands, kam sie über eine bayrischen Umweg vor 5 Jahren nach Karlsruhe, um heute aus privaten Gründen in der Umgebung von Stuttgart zu leben und zu arbeiten.

Nel im Künstlerinnenporträt im Kunstportal Baden-Württemberg

NEL

Als Autodidakt näherte sie sich kurz nach der Jahrtausendwende der Fotografie, und begann sich langsam eine wachsende Anerkennung zu erarbeiten, die ihr Fotografen und Kenner der Szene vermehrt respektvoll zollten. Von der stark verbreiteten, aber noch sehr jungen digitalen Technik kommend, setzt sie nun vermehrt analoge Mittel ein, um ihre Bildideen und Kompositionen zu verwirklichen.

Neben ihren sensiblen Selbst- und Fremdportraits, die ein Großteil ihres Werkes ausmachen, und damit eine faszinierende Spannbreite der von ihr eingesetzten Materialien zeigen, sind es vor allem die sehr eigenwilligen und fragilen Betrachtungen ihrer Umgebung und Naturaufnahmen, die den Besucher ihrer Internetpräsenz innenhalten lassen. Was einst als ein Fehler in der Entwicklung und Aufnahmetechnik galt, wird heute bewusst als poetisches Stilmittel in der ihren Werken eingesetzt. So sind Doppelbelichtungen, sowie sogenannte Crosstechniken (die Entwicklung eines Diafilms als normalen Negativfilm) und die Verwendung von überlagerten, abgelaufenen Farbfilmen sehr markante Pfeiler und faszinierende Bestandteile in ihren farbenfrohen Aufnahmen.

weiter bitte


Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Highlights der Woche
KW 08/ 2020: 17.02. - 23.02.20

von der Sprache der Steine
Künstlerinnenporträt über Claudia Dietz

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Künstlerinnen und und Künstler im Kunstportal Baden-Württemberg | Nel