home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTWERK SLG. KLEIN
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        ZKM KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATSGALERIE STUTTGART
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        VILLA STRECCIUS LANDAU
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        KUNST BEI LHM
        GALERIE IM PETRUSHOF
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
        
Bonjour Picasso.. Der Maler Giovanni Ferro-Luzzi im Museum im Prediger Schwäbisch Gmünd im kunstport

Museum im Prediger Schwäbisch-Gmünd im kunstportal-bw

29. November 2013 - 30. März 2014

Florestan pinxit. Der Maler Giovanni Ferro-Luzzi -
Eine Neuentdeckung aus der Sammlung

Giovanni Ferro-Luzzi im Prediger Schwäbisch Gmünd im kunstportal-bw

Noch nie zu sehen waren die rund 80 Gemälde von Giovanni Ferro-Luzzi, die seit 2002 den Sammlungsbestand des Gmünder Museums bereichern und nun erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Giovanni Ferro-Luzzi, geboren 1903 in Ancona und 2000 in Rom verstorben, war von Beruf Arzt der Allgemein- und Tropenmedizin und unter anderem für die WHO tätig. Nach seiner Pensionierung 1968 entwickelte er seine künstlerische Passion als Autodidakt. In den gut drei Jahrzehnten bis zu seinem Tod schuf er unter den Pseudonymen Florestan und Vanja ein eigenständiges, annähernd 1.000 Werke umfassendes Œuvre, vornehmlich Gemälde und Collagen.

weiter bitte

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Kunst geht weiter.
Analoges Kulturleben steht still - Internet ist die Öffentlichkeit

Gesellschaft erzählen
Künstlerporträt über Stephanie Marie Roos

Highlights der Woche | Corona-News
KW 14/ 2020: 30.03. - 05.04.20

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Bildende Kunst | Kunst-Museenn in Baden-Württemberg | Museum im Prediger Schwäbisch-Gmünd | Ausstellung: Florestan pinxit. Der Maler Giovanni Ferro-Luzzi