home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        ZKM KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATSGALERIE STUTTGART
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        VILLA STRECCIUS LANDAU
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        KUNST BEI LHM
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
        
Künstlerinnen und Künstler im kunstportal-bw

28. März bis 31. August 2014: Weg und Ort

Madeleine Dietz im Ulmer Museum

"Es gibt ein Ziel, aber keinen Weg. Was wir Weg nennen, ist Zögern." (Franz Kafka)

Madeleine Dietz im Künstlerinnenporträt im Kunstportal Baden-Württemberg

Ausstellungsansicht Themenraum "Archäologie",
© Foto Sabrina Stoppe

Wir beginnen unsere Überlegungen zur Ausstellung Weg und Ort von Madeleine Dietz im Ulmer Museum mit einem Zitat, um die künstlerische Strategie, die Madeleine Dietz hier verfolgt, nachzuzeichnen.
Die Ausstellung ist vor Ort entstanden; für jeden Ausstellungssaal wurde ein Konzept entwickelt, in welchem die Künstlerin auf den jeweiligen Raum und das jeweils besondere Licht Bezug nimmt. Vorhandene Formen wie Deckenbögen, teilweise auch vorhandene Kunstwerke wurden in die neue Rauminstallation integriert.

Natürlich finden wir die Elemente wieder, die wir bei Madeleine Dietz seit Jahren kennen: die großen Stahlquader und die “Bruchsteine“ aus Lehm. Der Aufbau der Schau war harte Arbeit: die tonnenschweren Elemente mussten heran- und hereingeschafft werden; es folgte ein jeweils aufwändiger tagelanger Aufbau in jedem einzelnen Raum. Nun ergibt sich aus jeder Perspektive ein stimmiges Bild, auch die “Durchblicke“ zu anderen Räumen erschließen immer neue inhaltliche Bezüge.

weiter bitte


Madeleine Dietz im Internet:
Website: www.madeleinedietz.de
kunstportal-bw-Künstlerinnenporträt: Man lebt aus den Energien, die man verbraucht (*)
E-Mail: madeleine.dietz@gmx.de

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

the scars of our hearts
Teil 2 des kunstportal-bw-Porträts über Anja Kniebühler.

Kunst geht weiter.
Analoges Kulturleben steht still - Internet ist die Öffentlichkeit

Highlights der Woche | Corona-News
KW 14/ 2020: 30.03. - 05.04.20

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Künstlerinnen und und Künstler im Kunstportal Baden-Württemberg | Madeleine Dietz