home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATAGALERIE STUTTGART
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GFJK BADEN-bADEN
        GALERIE IM PETRUSHOF
        art KARLSRUHE
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Harald Schwiers
       Achim Fischel
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Kunstbücher im Kunstportal Baden-Württemberg_Georg Baselitz_REMIX

Kunstbücher

aufhören, um von vorn anzufangen

Picasso – Malen gegen die Zeit

Der Titel des Katalogbuches ist, bekanntlich, auch Titel der Ausstellung, die nun nach Düsseldorf wandert und dort im K20 noch bis 28. Mai 2007zu sehen ist.

Emil Nolde_Paare im Kunstportal Baden-Württemberg

Genug ist schon geschrieben worden über diese Ausstellung, die., kuratiert vom Picasso-Experten Werner Spiess, der auch Herausgeber des Buches und dessen Hauptautor ist, ähnlich kontroverse Urteile hervorgerufen hat wie Picassos Spätwerk selbst.

Allein von daher ist die Ausstellung zweifellos sehenswert und wer nach Düsseldorf kommt, wird eben dem K20 noch mehr Zeit widmen als ohnehin angemessen.

Auch das Buch beansprucht Zeit, weil mehr als in “herkömmlichen“ Ausstellungskatalogen der Text weit mehr ist als eine Erläuterung zu den Bildern. Es geht um die Einschätzung von Picassos Spätwerk, wobei hier die Bandbreite reicht von “Schmierereien eines rasenden Greises“ (Douglas Cooper; Katalog S. 20) bis zur Einschätzung von Peter Richter, der Picasso hier eine kunsthistorisch-übergreifende Gesamtschau zuschreibt: Zu Picassos “Torero“ (1970) schreibt Richter in der FAZ: “daß Picasso hier nicht nur das Urbild des spanischen Edelmannes in der Figur des Toreros aktualisiert, er malt sich auch gleichzeitig über die Impressionisten und Goya durch die Kunstgeschichte bis ins ’Siglo de Oro’ zurück. Für ein Bild, das erstmal wie eine launig hingehauene Karikatur aussieht, ist das nicht gerade unterkomplex – und auf jeden Fall mehr, als andere in jahrelanger Arbeit trotzdem nicht hinkriegen.“(FAZ, 27.01.2007, Seite Z3).

weiter bitte

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Brigitte Nowatzke-Kraft 2019: Raumblicke - Who are You?
Das 2. Porträt über Brigitte Nowatzke Kraft

Kunst-Begegnung
die Kunstvermittlerin Holle Nann im Porträt

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Bildende Kunst | Kunstbücher