home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTWERK SLG. KLEIN
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        ZKM KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATSGALERIE STUTTGART
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        VILLA STRECCIUS LANDAU
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        KUNST BEI LHM
        GALERIE IM PETRUSHOF
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
        
Kunstakademie Karlsruhe im Kunstportal Baden-Württemberg: Vortrag 10. Februar

Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe im Kunstportal Baden-Württemberg

Dienstag 10.02. 2004, 19 Uhr 30

"Albernheit kennt keine Grenzen"
Über die Abgründe des Humors bei Franz West, Martin Kippenberger u.a.

Vortrag von Ludwig Seyfarth, Hamburg

Vortragssaal, Reinhold-Frank-Strasse 81 / Vordergebäude

Über die Abgründe des Humors bei Franz West, Martin Kippenberger und anderen referiert der Kunsthistoriker Ludwig Seyfarth am Dienstag, den 10.02., um 19 Uhr 30 in der Kunstakademie Karlsruhe (Vortragssaal).

Wenn Kunst irgendwo zwischen pubertärer Zote und sarkastischem Galgenhumor stattfindet, erinnern Interpreten mit ihren Klassifizierungsversuchen oft an den Hasen, der vergeblich dem Igel hinterherläuft, der immer schon da. In diesem Vortrag wird dennoch der Versuch unternommen, einige Schneisen durch die Niederungen des künstlerischen Humors zu schlagen. Hinter albernem Herumblödeln steckt manchmal tiefer Ernst.

Biografische Daten des Referenten:
Ludwig Seyfarth, Kunsthistoriker, freier Publizist und Kurator, Lehrtätigkeiten an der HBK Braunschweig und an der HfbK Hamburg, Co-Kurator der Foto-Triennale Esslingen 2004

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Kunst geht weiter.
Analoges Kulturleben steht still - Internet ist die Öffentlichkeit

Gesellschaft erzählen
Künstlerporträt über Stephanie Marie Roos

Highlights der Woche | Corona-News
KW 13/ 2020: 23.03. - 29.03.20

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot