home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        ZKM KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATSGALERIE STUTTGART
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        VILLA STRECCIUS LANDAU
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        KUNST BEI LHM
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
        
Kulturtipps von Uli Rothfuss im Kunstportal Baden-Württemberg

Kulturtipps von Uli Rothfuss
im kunstportal-bw


Gedicht des Monats

Gedicht des Monats im kunstportal-bw:

Gedicht des Monats | März 2011

Julia Sander: | "fremdseits"


Kulturtipps von Uli Rothfuss im SWO | Kunstportal Baden-Württemberg

Julia Sander
© Foto: privat

begründung

fremdseits - der titel macht gespannt. "deine mir fremde stimme" - ein widerspruch, das "du" vermittelt nähe, die fremde stimme wiederum lässt die nähe in einem augenblick dahinschmelzen. "es dauerte jahre der/ herzstille/ bis ich sie wieder sprechen will", die sprache, die keiner verstand; und eine brechung, die erst einmal verwirrt: es dauerte jahre...bis ich sie wieder sprechen will - die vergangenheit reicht direkt in die zukunft hinein, in diesem gedicht, der übergang ist kaum, oder vielleicht gar nicht die gegenwart; eine region des fremden erschließt sich hier dem leser, langsam, und beim lesen immer wieder die frage: das, ja, ist mir bekannt, woher? das hörenkönnen des flüsterns des unbekannten, während des anhaltens des atems, und das unbekannte beginnt, sinn zu generieren, blaue wiesen, glitzernde augen. ein gedicht, das nicht verstanden werden will, und das uns, wie die flicken eines orientalischen teppichs, aus abstand immer mehr und auch deutlich ein bild vermittelt, an das wir uns immer, bei jedem lesen, annähern können. dem verständnis entgegen schwimmen, im meer der gedanken. wir haben hier ein gedicht, das uns entdecken will, und wir, die lesenden, müssen dies zulassen.

fremdseits

und wenn ich deine mir fremde Stimme höre,
muss ich an das unbekümmerte denken,
das mich verzaubert zurückließ
ein Häschen nun
in einer Stadt, die nicht mein
zuhause war.

wie die blauen Wiesen
die glitzernden Augen am Horizont
weit draußen
sprach ich eine Sprache nun, die keiner verstand
und es dauerte Jahre der
Herzstille
bis ich sie wieder sprechen will

schwämme ich stumm
wie ein Fisch im Meer
ich trüge sie zwischen den Kiemen
und ab und an
käm mein Atem
oben an
wer seinen anhalten kann
hörte meinen flüstern
dann

die autorin:
julia sander ist am 20.06.1982 in nordenham geboren. sie hat kulturwissenschaften und ästhetische kommunikation in hildesheim und european theatre arts in london studiert. während ihrer studienzeit hat sie ein drehbuch verfasst, das als kurzspielfilm realisiert wurde ("nicht_sein", regie: magdalena tuner). es gab mehrere performances, bei denen sie in london mitgewirkt hat. 2009 bekam sie für ihren roman "in der nacht erschießt er die sonne" das arbeitsstipendium des landes niedersachsen. zurzeit schreibt sie an ihrer dissertation, sucht einen verlag für ihr romanprojekt, und im sommer wird ein kleiner gedichtband von ihr erscheinen.

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

the scars of our hearts
Teil 2 des kunstportal-bw-Porträts über Anja Kniebühler.

Kunst geht weiter.
Analoges Kulturleben steht still - Internet ist die Öffentlichkeit

Highlights der Woche | Corona-News
KW 15/ 2020: 06.04. - 12.04.20

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot