home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        ZKM KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATSGALERIE STUTTGART
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        VILLA STRECCIUS LANDAU
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        KUNST BEI LHM
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
        
Kulturtipps von Uli Rothfuss im Kunstportal Baden-Württemberg

Kulturtipps von Uli Rothfuss
im kunstportal-bw


Gedicht des Monats

Gedicht des Monats im kunstportal-bw:

zum Konzept unserer Rubrik "Gedicht des Monats

Gedicht des Monats | Januar 2010

Walle Sayer "Kleine Studie"


Kulturtipps von Uli Rothfuss im SWO | Kunstportal Baden-Württemberg_Charlotte Ueckert

Walle Sayer:

Kleine Studie

Reglos,
im abgebrochenen Spiel,
stehen die verbliebenen Figuren.

Über Nacht
ist aus ihrem Warten
ein Ausharren geworden.

Im Raum
tut alles Abgewandte so,
als wüßte es den nächsten Zug.

Ein Stilleben,
wär nicht die Stubenfliege,
die unbehelligt durch die Reihen läuft.

Aus: Walle Sayer: Den Tag zu den Tagen, Gedichte, Klöpfer und Meyer Verlag, Tübingen 2006.


Der Autor:

Walle Sayer

Geb. 1960 in Bierlingen (Kreis Tübingen), lebt und arbeitet der Autor in Dettingen bei Horb, veröffentlicht Lyrik und Prosa (zuletzt „Kerngehäuse“, Aufzeichnungen und Prosagedichte, 2009; „Den Tag zu den Tagen“, Gedichte, 2006, im Verlag Klöpfer und Meyer, Tübingen). Walle Sayer erhielt u.a. den Thaddäus-Troll-Preis, den Förderpreis zum Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg, den Berthold-Auerbach-Preis, den Förderpreis der Hermann-Lenz-Stiftung und den Ludwig-Uhland-Förderpreis. Er ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller und im P.E.N.


zurück zur Übersicht bitte

Begründung:

Ein Gedicht, Sprache, in der Schwebe; ein Gedicht, in dem Warten zum Ausharren wird, die Schwebe wird gehalten. Es ist dies ein typisches Gedicht für Walle Sayer, der wieder einmal seine ganz eigene Sprachlandschaft entwirft, aus Gegenständen, die uns umgeben und die mir, dem Leser, plötzlich in ganz neuem Zusammenhang bewusst werden. Es gibt hier keine Kategorien mehr, wie „schön“ oder „ergreifend“ – die Sprache dieses Gedichts vertraut ganz auf ihre eigene Kraft, sie „will“ nichts bewirken, nicht einmal bloß beschreiben, sie ist einfach da, stark, offen, offen für das Besondere am Alltäglichen.

Sprache als das hörbar, lesbar gemachte Nichts, das so Sinn bekommt. Das kann nur einer, der die Welt gelassen sieht, und mit dem Abstand des Beobachters, des Erfahrenen, des Erlebenden. Literatur vermittle mehr eine generelle Haltung als eine Meinung, sagte Sayer in einem Interview. Diese, seine durchgängige Haltung ist an diesem Gedicht direkt ablesbar.

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

the scars of our hearts
Teil 2 des kunstportal-bw-Porträts über Anja Kniebühler.

Kunst geht weiter.
Analoges Kulturleben steht still - Internet ist die Öffentlichkeit

Highlights der Woche | Corona-News
KW 14/ 2020: 30.03. - 05.04.20

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot