home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        ZKM KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATSGALERIE STUTTGART
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        VILLA STRECCIUS LANDAU
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        KUNST BEI LHM
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
        
Kulturtipps von Uli Rothfuss im Kunstportal Baden-Württemberg

Kulturtipps von Uli Rothfuss
im kunstportal-bw


Gedicht des Monats

Gedicht des Monats im kunstportal-bw:

zum Konzept unserer Rubrik "Gedicht des Monats

Gedicht des Monats | Februar 2010

Hugo Ernst Käufer "Achtsam sein"


Kulturtipps von Uli Rothfuss im SWO | Kunstportal Baden-Württemberg_Charlotte Ueckert

Hugo Ernst Käufer

Achtsam sein

Im Garten
unterm Laub versteckt
träumt ein Igel
dem Frühling
entgegen

Achtsam sein

Ich stelle
den Rechen
beiseite

Der Autor: Hugo Ernst Käufer
Hugo Ernst Käufer, geboren 1927 in Witten-Ruhr, Autor, Herausgeber, Bibliothekar und Galerist. Er war von 1977 bis 1987 Direktor der Stadtbücherei Gelsenkirchen, lebt in Bochum und in St. Jacobiparoch/Niederlande.

Hugo Ernst Käufer veröffentlichte rund 100 Bücher, u.a. Gedichte, Aphorismen, Essays, Anthologien, literarische und bibliothekarische Dokumentationen und Kunstthemen. Mitgründer des Werkkreises „Literatur und Arbeitswelt“ 1970, er wurde u.a. mit der Silberfeder des schwedischen Autoren-Progressivs 1980, mit dem internationalen Literaturpreis Mölle 1988 und mit dem Bundesverdienstkreuz 1997, mit dem KOGGE-Ehrenring der Stadt Minden 1999, dem Literaturpreis Ruhrgebiet 2002 und dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen 2007 ausgezeichnet. Er ist Mitglied des Verbandes deutscher Schriftsteller (VS), des Internationalen PEN und ist Ehrenvorsitzender der Europäischen Autorenvereinigung Die KOGGE.

zurück zur Übersicht bitte

Begründung:

Dem Frühling entgegen … ein wunderbar stilles Gedicht, ein Gedicht des Übergangs in eine neue, in eine lebendige Zeit, ein Gedicht des Innehaltens, des gerade noch Aufmerkens. Wenn ich das Gedicht lese, höre ich es, vorgetragen von der sonoren Stimme Hugo Ernst Käufers, „Achtsam sein“ – er stellt diese Aussage hin wie einen Befehl, der keinen Widerspruch duldet, wie eine Maxime, die gilt, dauerhaft, auch keinen Zweifel mehr zulassend: eine Parteinahme für das Kleine, in dem sich das Große findet, ein Appell schlicht an das Leben …

„Achtsam sein“, den Rechen beiseite stellen, das Aktivsein aussetzen und warten, einfach zuwarten, auch warten können, sich die Muße nehmen und nicht getrieben sein oder sich getrieben fühlen wie die vielen heute vom Drang nach Aktivität. Ja, ein Igel träumt, dem Frühling entgegen: das erkennen zu können ist dem Gespür des Feinfühligen überlassen; das ausdrücken zu können der Kunst des Dichters; das in dieser großartigen Schlichtheit reduzieren zu können auf wenige Worte – und mit diesen ein Gespür für den Lauf der Welt im Leser zu erwecken, das ist dem Können des Meisters der Poesie geschuldet. Hugo Ernst Käufer, mein Freund, darf ich stolz sagen, ist einer der ganz Großen.

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

the scars of our hearts
Teil 2 des kunstportal-bw-Porträts über Anja Kniebühler.

Kunst geht weiter.
Analoges Kulturleben steht still - Internet ist die Öffentlichkeit

Highlights der Woche | Corona-News
KW 14/ 2020: 30.03. - 05.04.20

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot