home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        ZKM KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATSGALERIE STUTTGART
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        VILLA STRECCIUS LANDAU
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        KUNST BEI LHM
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
        
Kulturtipps von Uli Rothfuss im Kunstportal Baden-Württemberg

Kulturtipps von Uli Rothfuss
im kunstportal-bw


Gedicht des Monats

Gedicht des Monats im kunstportal-bw:

zum Konzept unserer Rubrik "Gedicht des Monats

Gedicht des Monats | Dezember 2009

Charlotte Ueckert: "Nebel"


Kulturtipps von Uli Rothfuss im SWO | Kunstportal Baden-Württemberg_Charlotte Ueckert

Charlotte Ueckert:

Nebel

Bauminseln sind Nester
am Boden, nach denen Vögel
vergeblich schreien

Der Nebel hängt
jedes Mal ein Tropfen am Ende
der nicht vom Zweig fällt

Ganz nah muss ich gehen
um den See zu erkennen
das Nest der Fische

Durch atembeschwerliche
Zwischenwelt, bestimmt
von der Krähen Heiserkeit

Vom Steilufer aus
suche ich angestrengt
nach Fußspuren

(Aus: Charlotte Ueckert: Kein Horizont zu weit, Gedichte, Dölling und Galitz Verlag, Hamburg 1991/1995)


Die Autorin:
Charlotte Ueckert, geb. 1944 in Oldenburg i.O., Ausbildung zur Bibliothekarin, Studium der Psychologie, Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte in Hamburg, lebt als Literaturwissenschaftlerin und Autorin in Hamburg. Sie ist Herausgeberin mehrerer Anthologien und veröffentlichte Lyrik und Kurzprosa sowie die großen Biografien über Niki de Saint Phalle und Paula Modersohn-Becker, stellvertretende Vorsitzende der Europäischen Autorenvereinigung Die KOGGE und Mitglied im Internationalen PEN.


zurück zur Übersicht bitte

Begründung:

Was bleibt zu sagen über den „Nebel“ nach Hesses berühmtem Gedicht „Im Nebel wandern“ … was, um Charlotte Ueckerts Gedicht zu „interpretieren“ (und: wie könnte mir das überhaupt in den Sinn kommen …); ein Gedicht, das mich erinnert, an so vieles (der „Tropfen am Ende“, der mich seit Kindheit fasziniert, „der nicht vom Zweig fällt“, nur ein augenfälliges Beispiel); jedes Gedicht hat etwas, das ganz in sein Zentrum weist, einen Vers, eine Strophe, ein Wort manchmal nur, die aufhorchen lassen, die kaum mehr Atemholen lassen, so tief treffen sie mich; hier: „Durch atembeschwerliche/ Zwischenwelt …“, und dann kommt’s: „bestimmt/ von der Krähen Heiserkeit“ – was, frage ich mich, macht die Krähen heiser: der Nebel, die Jahreszeit, oder das Überraschende, das, was sie eben auch kaum mehr aussprechen lässt, was passiert … ?

„Bestimmt/ von der Krähen Heiserkeit“ … und das Suchen, das angestrengte, nach Fußspuren. Dieses sich Verlieren, dieses Aufgehen in Landschaft ist es, was mich fasziniert, was mir Ruhe und zugleich eine Sehnsucht nach jenem Nebel in einer Zwischenwelt verschafft, in den ich mich flüchten, in dem ich mich verlieren kann. Wer ahnte, dass man solche Zwischenwelten auch in Gedichten finden kann.
Charlotte, danke.



zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

the scars of our hearts
Teil 2 des kunstportal-bw-Porträts über Anja Kniebühler.

Kunst geht weiter.
Analoges Kulturleben steht still - Internet ist die Öffentlichkeit

Highlights der Woche | Corona-News
KW 15/ 2020: 06.04. - 12.04.20

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot