home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTWERK SLG. KLEIN
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTHALLE MANNNHEIM
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATSGALERIE STUTTGART
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        VILLA STRECCIUS LANDAU
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        KUNST BEI LHM
        GALERIE IM PETRUSHOF
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
        
Kulturtipps von Uli Rothfuss_Buchtipp 273

Kulturtipps von Uli Rothfuss im kunstportal-bw

"der verwunderte mauerzeitungsleser"

von giwi margwelaschwili

ein philosoph, und großer erzähler, wandert durch die stadt, durch berlin, und „entdeckt“ – mauerinschriften, texte, auf mauern geschrieben. er ermittelt die befindlichkeit der stadt. er spürt den intentionen der „mauerbedichter“ nach, ergründet sinn hinter texten, die von zumeist uns unbekannten geschrieben, „hinterlassen“ wurden, sinn, den die texte für uns haben können, oft nach jahren, jahrzehnten noch.

und er, der philosoph und schriftsteller, schreibt einen wunderbaren, die poetologie des mauerbedichtens begründenden essay, im buch begleitet von fotos von mauertexten des fotografen alexander janetzko.

Kulturtipps von Uli Rothfuss in SWO_Buchtipp 271

„erst einmal geht der autor von der annahme aus, dass der mensch im prinzip nur als „textweltmensch“ – ein typisches margwelaschwili-wort – existiert; dass also die mauertexte nicht nur „umwelt“-ereignisse darstellen, die ihm auf seinen gängen durch die stadt begegnen, sondern dass diese direkt auf ihn selbst zurückweisen – als lese er die stadt wie ein buch. und er beginnt gleich mit einer poetologischen einordnung der mauertexte: z.b. als texte, die „erzeugnis zweier autoren“ sind, die „in ihrem modalen sinn absolut zusammenfallen“, wie der mauer-text „berlin muss deutsch bleiben“: der kontrapunktische mauertext – zwei autoren arbeite(te)n am gleichen text, wenn auch vielleicht zu verschiedenen zeiten, und aus dem text wird: „berlin muss (deutsch ist durchgestrichen, dafür -) rot bleiben“.

ja, zuerst einmal öffnet margwelaschwili uns, den lesern seines essays, die augen: mauertexte als charakteristika der jeweiligen stadt wahrzunehmen; und fortan werden wir auch versuchen, solchen mauertexten nachzusinnen, ihren sinn zu erfassen, sie in beziehung zu uns selbst und damit uns selbst in beziehung zur stadt zu setzen.

weiter bitte

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Highlights der Woche
KW 08/ 2020: 17.02. - 23.02.20

von der Sprache der Steine
Künstlerinnenporträt über Claudia Dietz

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Kulturredaktion im SWO | Kunstportal Baden-Württemberg | Kulturtipps von Uli Rothfuss | Buchtipp der Woche