home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATAGALERIE STUTTGART
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GALERIE IM PETRUSHOF
        art KARLSRUHE
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Kulturtipps von Uli Rothfuss_Buchtipp 273

Kulturtipps von Uli Rothfuss im kunstportal-bw

der verwunderte mauerzeitungsleser erspürt sich die stadt
ein grundlagentext zur „poetik des raumes“

von uli rothfuss

giwi margwelaschwili, 1927 als sohn georgischer emigranten in berlin geboren, hat einen hochintellektuellen und zugleich äußerst amüsant zu lesenden essay über mauertexte, aufschriften auf mauern im heutigen berlin geschrieben – und er begibt sich so auf seinen tatsächlichen und geistigen wanderungen durch berlin auf einen abenteuerlichen weg der erkundung, des entdeckens einer stadt mit ab- und tiefgründen, mit einsichten, die sich dem oberflächlichen flaneur kaum erschließen. margwelaschwili schafft so eine spezifische poetik der stadt, die er eng an seine philosophie der textbasierung jeder menschlichen existenz bindet.

Kulturtipps von Uli Rothfuss in SWO_Buchtipp 271

giwi margwelaschwili
© foto: alexander janetzko

giwi margwelaschwili wurde 1927 als sohn georgischer emigranten in berlin geboren. im jahr 1946 wurde er zusammen mit seinem vater vom sowjetischen geheimdienst nkwd entführt, sein vater wurde ermordet und er selbst in sachsenhausen interniert und anschließend nach georgien verschleppt. dort lehrte er nach dem germanistikstudium jahrzehnte lang deutsch am fremdspracheninstitut. im jahr 1971 wurde er in das philosophische institut der georgischen akademie der wissenschaften berufen. erst 1987 konnte er nach deutschland zurückkehren. während der zeit in georgien entstand ein umfassendes philosophisch-literarisches werk – betrachtungen, romane, erzählungen. im jahr 1994 erhielt giwi margwelaschwili die deutsche staatsbürgerschaft und ein ehrenstipendium des bundespräsidenten, 1995 den brandenburgischen literatur-ehrenpreis für sein gesamtwerk, 2006 die goethe-medaille, 2008 das bundesverdienstkreiz. er ist mitglied des internationalen p.e.n. und lebt in berlin. seit 2007 wird sein gesamtwerk im berliner verbrecher-verlag herausgegeben.

Dazu Uli Rothfuss' Buchtipp der Woche:
"der verwunderte mauerzeitungsleser“ von giwi margwelaschwili

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Ästhetik der Erneuerung
Neues Künstlerinnenporträt: Simone Westerwinter

...durch viele Welten
Teil 2 des kunstportal-bw-Porträts über Marianne Hopf.

Ute Krautkremer: Shanghai Biennale 2019
Internationaler Erfolg für Ute Krautkremer

Ich möchte eine Linie im Raum
ab 22.09.19: Katharina Hinsberg in der Kunsthalle Göppingen

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Kulturredaktion im SWO | Kunstportal Baden-Württemberg | Kulturtipps von Uli Rothfuss | Buchtipp der Woche