home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATAGALERIE STUTTGART
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GALERIE IM PETRUSHOF
        art KARLSRUHE
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Kulturtipps von Uli Rothfuss_Buchtipp 268

Kulturtipps von Uli Rothfuss im kunstportal-bw

schwarzes meer“ von vanessa winship

das schwarze meer ist anreiner bei sechs staaten: georgien, türkei, bulgarien, rumänien, ukraine und russland. wie wirken sich unterschiedliche geschichte, religion, gesellschaftliche zusammenhänge auf das meer aus, das seit dem altertum stoff für mythen ist? „das vergessene meer kehrt zurück“, schreibt der autor der texte karl j. spurzem in seinem vorwort. grund: europa hat sich lange zeit abgewendet, vom osten, und von diesem meer. im zuge von energiewegen aus den rohstoffreichen staaten mittelasiens in den westen sind diese länder und ist das schwarze meer plötzlich wieder interessant – und damit auch die bedingungen seiner existenz.

Kulturtipps von Uli Rothfuss in SWO_Buchtipp 258

die fotografin vanessa winship hat die länder rings um das schwarze meer bereist, über jahre hinweg, und beobachtete sensibel die veränderungen im prozess der neuordnung der anrainerstaaten des schwarzen meeres. sie entdeckt scheinbar vergangene zeiten, die sich in die gegenwart gerettet haben, fischerdörfer, in denen scheinbar unbeeindruckt von den zeitläuften das leben seinen gang geht. Ihren eindrucksvollen fotos stellt vanessa winship mitunter in text gefasste gedanken und gefühle hinzu – diese texte verstärke die immense visuelle wirkung der fotos. dabei sind es nicht fotos der vorzeigestätten der jeweiligen länder, so wie sie ihre (des öfteren despotischen) staatschefs gerne in szene setzen, sondern alltagsbilder, von mädchen beim tanzunterricht in georgien, vom einsamen mann zwischen verfallenden häusern am meer in der türkei, vom einsamen kriegerdenkmal im gestrüpp in bulgarien, vom luxusgebäude mit abbläterndem putz in rumänien, von jugendlichen schönheiten aufgeputzt mit hochfrisur, im weißen kleid in der ukraine, von zwei nicht gerade freundlich dreinblickenden bikini-damen in einer unterführung, aus der die eisenträger platzen, in russland.

bilder einer aufmerksamen fotografin, die nicht die offiziellen hochglanzbilder reproduziert, die von den staatschefs (nicht selten despoten) gerne popularisiert werden, sondern mit neugier zu den menschen geht und sie in ihrem leben aufnimmt. wir bekommen so ein bild von den ländern, wie es der wirklichkeit näher ist als in all den verlogenen kampagnen.

vanessa winship: schwarzes meer. geb., 136 s., mare verlag, hamburg 2007, 49 euro

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Ästhetik der Erneuerung
Neues Künstlerinnenporträt: Simone Westerwinter

...durch viele Welten
Teil 2 des kunstportal-bw-Porträts über Marianne Hopf.

Ute Krautkremer: Shanghai Biennale 2019
Internationaler Erfolg für Ute Krautkremer

Ich möchte eine Linie im Raum
ab 22.09.19: Katharina Hinsberg in der Kunsthalle Göppingen

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Kulturredaktion im SWO | Kunstportal Baden-Württemberg | Kulturtipps von Uli Rothfuss | Buchtipp der Woche