home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATAGALERIE STUTTGART
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GALERIE IM PETRUSHOF
        art KARLSRUHE
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Markus Wirthmann in der Kunsthalle Göppingen im Kunstportal Baden-Württemberg Poesie des einfachen L

Kunsthalle Göppingen im Kunstportal Baden-Württemberg

e-mail: kunsthalle@goeppingen.de


14.12.2003 – 22.02.2004
Kunsthalle Göppingen C 1

Markus Wirthmann
Buchstäblich infiziert / literally infected:
Brian O‘Doherty: Inside the White Cube

Vom 14.12.2003 bis zum 22.02.2004 zeigt die Kunsthalle Göppingen im Raum C1 die Arbeit "buchstäblich infiziert / literally infected: Brian O'Doherty: Inside the White Cube". Die Eröffnung findet am Sonntag, 14. Dezember 2003 um 18:00 Uhr statt. Zu der Arbeit spricht Werner Meyer, Kunsthalle Göppingen.

Ein Würfel, dessen Seiten unterschiedliche farbige Muster zeigen, ist inmitten des Raumes positioniert. Als Objekt überschreitet er die Grenze zum Design, indem er als Sitzmöbel verführt, letztlich ist es jedoch die Eigenart des Musters, die seine Raffinesse ausmacht. Das Quadrat ihres Trägers scheinbar unendlich vervielfachend, führt dieses Muster auf die richtige Fährte: Markus Wirthmann hat die Oberfläche des Würfels durch die Umwandlung eines Textes in grafische Information gestaltet. Bei dem Text handelt es sich um Brian O'Dohertys inzwischen legendären Text der Kunstwissenschaft "Inside the White Cube /
In der weißen Zelle“ – eine scharfsinnige Analyse des vermeintlich neutralen weißen Galerie- oder Museumsraumes. Der perfekte weiße Raum ist im westlichen Kunstdiskurs das vorherrschende Prinzip der idealen Präsentation eines Kunstwerkes, obzwar ihm seit den 1960er Jahren immer wieder seine Unschuld abgesprochen wird. Zur Debatte steht die Idee und die Möglichkeit, das autonome Kunstwerk allen äußeren Einflüssen und dem Lauf der Geschichte zu entziehen.

Wirthmann hat O'Dohertys Essay in voller Länge am Computer in Grafikdateien umgewandelt und dann als Text-Bilder auf die sechs Seiten des Würfels übertragen. Mit dem Prinzip, formale Entscheidungen an eine andere Instanz zu delegieren, macht der Künstler sich den Computer zum Komplizen. Wie in vielen seiner Arbeiten bewegt er sich mit diesem Ansatz als Grenzgänger zwischen Kunst, Forschung und Technik. Entstanden ist ein Werk, das wie kein anderes den C1-Raum (engl. see one) der Göppinger Kunsthalle mit seinem Konzept der Einzelwerkpräsentation in idealer Weise hinterfragt. Wirthmanns Kubus nimmt als Körper die Proportionen und Dimensionen des umgebenden Raumkubus auf und zieht sich dessen kritische Theorie als Bilder an.

Markus Wirthmann (*1963) lebt und arbeitet in Berlin. In seiner künstlerischen Arbeit bewegt er sich frei zwischen den Medien Video, Aktion, Bild oder Skulptur. Begleitend zu der Arbeit für C1 entsteht ein Multiple, das in der Kunsthalle Göppingen erworben werden kann.

Führungen nach Vereinbarung (Tel.: 07161/650-777, www.kunsthalle.goeppingen.de)
Öffnungszeiten: Di-So 10-12 und 14-18 Uhr; Do bis 20 Uhr; Mo geschlossen

zurück zur Übersicht bitte



Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Ästhetik der Erneuerung
Neues Künstlerinnenporträt: Simone Westerwinter

...durch viele Welten
Teil 2 des kunstportal-bw-Porträts über Marianne Hopf.

Ute Krautkremer: Shanghai Biennale 2019
Internationaler Erfolg für Ute Krautkremer

Ich möchte eine Linie im Raum
ab 22.09.19: Katharina Hinsberg in der Kunsthalle Göppingen

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot