home > - KHG Konkrete Kunst - die autonome Form
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATAGALERIE STUTTGART
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GALERIE IM PETRUSHOF
        art KARLSRUHE
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Kunsthalle Göppingen im kunstportal-bw

www.kunsthalle-goeppingen.de

Kunsthalle Göppingen im Kunstportal Baden-Württemberg

01.02. - 24.03.2019

Konkrete Kunst - die autonome Form

im Schloss Filseck | Öffnungszeiten Di - So 14 - 17 Uhr

Die Bilder der Konstruktiv Konkreten Kunst sind auf unmittelbares Erleben ausgerichtet. Man braucht kein Vorwissen, man kann alles sehen: die Formen, in der Regel ausgehend von den Grundformen der Geometrie: Quadrat und Kreis. Mit den Strukturen der Geometrie sehen, verstehen und konstruieren wir die Welt. Zusammen mit den Linien und den Formen spielen die Farben eine zentrale Rolle. Eines steht fest: Konkrete Kunst will nicht die Welt abbilden, sondern eine konkrete künstlerische Sprache entwickeln mit eigenen Inhalten.

Karl Duschek: "vier Gruppen zu Quadraten", 1991
Acryl auf Leinwand, 90 x 90 cm, © Sammlung Kunsthalle Göppingen

In der einzigen Ausgabe der Zeitschrift gleichen Namens erschien im April 1930 das Manifest der konkreten Kunst, das die Grundlagen der neuen Bewegung festlegte. Theo van Doesburg, unter dem Einfluss von Piet Mondrian und der Gruppe de Stijl, bezeichnete die konkrete Kunst als „vollständig konzipiert“. Es ging und geht bis heute um „absolute Klarheit“, ohne jeglichen subjektiven Ausdruck. Konstruktiv konkrete Kunst sucht und findet eine Form der Darstellung der universalen Dimension, die alle Gefühle und symbolische, bildhafte Elemente außen vor lässt. Die Künstlerinnen und Künstler arbeiten mit keinem anderen Sinn, als ihre eigene Realität zu erreichen. Geometrische Formen bilden die Grundlage, die Strukturen sind mit geometrisch-mathematischer Logik entwickelt. Die Grundfarben Rot, Blau und Gelb bilden den Ausgangspunkt.

weiter bitte

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Die Straße
Neues Porträt im November: Johanna Locher

Accrochage in Houston, Texas
Galerie Sonja Roesch: Madeleine Dietz u.a.

Ich möchte eine Linie im Raum
bis 24.11.: Katharina Hinsberg in der Kunsthalle Göppingen

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Bildende Kunst | Städtische Galerien in Baden-Württemberg | Kunsthalle Göppingen