home > - Kathrin Hubl 2
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
        GRENZÜBERSCHREITUNGEN
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTMUSEUM STUTTGART
        MUSEUM HAUS DIX
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTHALLE MANNHEIM
        KUNSTRAUM ALEXANDER BÜRKLE FREIBURG
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        MUSEUMFRIEDER BURDA BADEN-BADEN
        STAATLICHE KUNSTHALLE KARLSRUHE
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTMUSEUM SINGEN
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE PFORZHEIM
        MUSEUM ETTLINGEN
        PORT25 MANNHEIM
        BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        KUNSTVEREIN NEUHAUSEN
        art KARLSRUHE
        Weitere Kunstinstitutionen
        KUNST_kULTUR_in FEUCHTWANGEN
        KAPRIZE - Kunst und Kultur
        Museum Würth Künzelsau
        Kunsthalle Würth Schwäbisch-Hall
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Harald Schwiers
       Achim Fischel
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Kathrin Hubl im kunstportal-bw

...doch das Geheimnis bleibt: über Kathrin Hubl

Aber zunächst geht es, wie gesagt, um Holz: “Weiche Kissen I“, “Tüchli“, “Spitzentaschentuch I“ – ein paar Namen der Objekte/Objektserien, die Kathrin Hubl vorstellt. Was interessant klingt und durchaus auch ein wenig witzig anmutet, sind alles Holzobjekte der Bildhauerin Hubl. Die Künstlerin aus Oerlenbach im Unterfränkischen hinterfragt die Möglichkeiten ihres Materials auf sehr eigenwillige Weise: Alltagsgegenstände, die wir alle kennen, die hier aber aus Holz gefertigt sind, frappieren durch ihre absolut originale Anmutung. Die Handtücher der “Tüchli-Serie“ wirken so echt, dass man sie nach dem Händewaschen vertrauensvoll zur Hand nehmen will, um dann festzustellen, dass dies so einfach gar nicht ist.

Kathrin Hubl im kunstportal-bw

Weiche Kissen I / soft pillows I, 2007
Linde, Schnur / lime, cord
50 x 40 x 40 cm

Ton, Gips, Papier – Kathrin Hubl probiert alles aus, verwendet alle Materialien, die ihr geeignet erscheinen, die Werke zu produzieren, die ihr vorschweben. Und doch ist das Holz das eigentliche Material ihrer Wahl: die Lebendigkeit dieses Materials macht sie sichtbar auf ihre ganz eigenwillige Art: Hubl spricht manchmal von dem "fließenden Charakter" ihrer Holzskulpturen. Die Künstlerin zeigt uns das Material Holz auf eine ganz ungewohnte neue Weise. indem sie etwa weiche Gegenstände wie Kissen als Holzskulpturen präsentiert . Oder Decken, die aus unzähligen hölzernen Einzelteilen bestehen, die dem Holzobjekt eine Beweglichkeit und Formbarkeit geben, die dem textilen Vorbild fast gleichkommt.

weiter bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Körper und Farbklang
Porträt über Reinhard Voss

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot

Reichweite:
In 2016 über 2,7 Millionen Page-Impressions
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Künstlerinnen und Künstler im Kunstportal Baden-Württemberg | Kathrin Hubl