home > - Jo Winter 2
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTWERK SLG. KLEIN
        PEAC MUSEUM FREIBURG
        KUNSTHALLE MANNNHEIM
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        ZKM KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATSGALERIE STUTTGART
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        VILLA STRECCIUS LANDAU
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        KUNST BEI LHM
        GALERIE IM PETRUSHOF
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
        
Jo Winter im kunstportal-bw

Wirklichkeit ungefiltert – über Jo Winter

In seinem sehr erhellenden Text zur Ausstellung schreibt der Kurator der Galerie im Prediger, Joachim Haller:
Als aufmerksamer und sensibler Beobachter seiner Zeit ist ihm die Kunst das große Stimulans des Lebens und das Leben selbst eine große, permanente Kraftquelle.

Jo Winter  im kunstportal-bw

Jo Winter: "trägt", 2019
Birke, feuergeschwärzt, Maße variabel | © Künstler

Antrieb für sein Schaffen ist das Nachdenken über die Conditio Humana. Dazu gehört die Verletzlichkeit des Menschen, auch die Aggression des Menschen gegen sich selbst und die Natur, die er immer wieder thematisiert und in seinem Werk zeichnerisch, malerisch und in der Skulptur reflektiert.

Unsere Existenz und die Reflexion von deren Bedingungen sind ja fast immer Themen der künstlerischen Arbeit; J. Haller macht deutlich, dass bei Jo Winter bewusst auch aktuelle, hier durchaus auch politische Überlegungen einfließen in das künstlerische Schaffen. Haller schließt seinen Text so:
Geradezu körperhaft erlebbar wird dann die beunruhigende Gefährdung der Skulptur – und nicht zuletzt die des Menschseins.
Joachim Haller: Text zur Ausstellung Jo Winter, 2019

weiter bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Highlights der Woche
KW 09/ 2020: 24.02. - 01.03.20

von der Sprache der Steine
Künstlerinnenporträt über Claudia Dietz

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Künstlerinnen und Künstler im Kunstportal Baden-Württemberg | Jo Winter