home > - Harald Schwiers BPN 24maer17
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
        GRENZÜBERSCHREITUNGEN
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTMUSEUM STUTTGART
        MUSEUM HAUS DIX
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTHALLE MANNHEIM
        KUNSTRAUM ALEXANDER BÜRKLE FREIBURG
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        MUSEUMFRIEDER BURDA BADEN-BADEN
        STAATLICHE KUNSTHALLE KARLSRUHE
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTMUSEUM SINGEN
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE PFORZHEIM
        STÄDTISCHE GALERIE OFFENBURG
        PORT25 MANNHEIM
        BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        KUNSTVEREIN NEUHAUSEN
        art KARLSRUHE
        Weitere Kunstinstitutionen
        KUNST_kULTUR_in FEUCHTWANGEN
        KAPRIZE - Kunst und Kultur
        Museum Würth Künzelsau
        Kunsthalle Würth Schwäbisch-Hall
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Harald Schwiers
       Achim Fischel
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Harald Schwiers im Kunstportal Baden-Württemberg


Freitag, 24.03.2017; 20 Uhr, im ZKM Medientheater

"On The Road" - Literatur als Instrument
Synthese von Jazz und Beat-Texten

Das „Beat Poetry Project“ mit Reiner Ziegler (p), Pirmin Ullrich (ts, bcl), Roman Rothen (b), Matthias Klittich (dr) und Harald Schwiers (Sprecher) ist ein absolut außergewöhnliches musikalisch-literarisches Programm mit Tönen und Texten, die Ende der 40er und Anfang der 50er die Welt veränderten. Charlie Parker, Miles Davis und Allen Ginsberg sind einige der bekannten Namen der Bewegung. Weltweite Beachtung fand die Beat Generation durch Jack Kerouacs Roman „On The Road“. Die geistigen Söhne jener Ur-Beat Generation haben ein heute noch in der Musik-Szene lebendiges Erbe hinterlassen: Frank Zappa und Bob Dylan, Tuli Kupferberg und Ed Sanders.

Harald Schwiers im SWO | Kunstportal Baden-Württemberg

Harald Schwiers: Beat Poetry Project | © Foto: ONUK

Das „Beat Poetry Project“ der vier bekannten Musiker mit dem Schauspieler Harald Schwiers lebt von der inhaltlichen Verbindung der Musik und der Texte. Der Sprecher ist integraler Teil der Band, die speziell für dieses Programm eine Reihe von Kompositionen erarbeitet hat. Dazu gibt es auch Ruhepole, die ganz der Musik der Ära oder den Prosatexten, darunter dem zentralen Kapitel aus Kerouacs "On The Road" - "Gott ist angekommen" - gewidmet sind.

Musik und Texte symbolisieren einen Strudel in den Blutbahnen des Geistes, Autobahn und Alltagshetze, Meditation und Besinnung, Hektik und sehnsüchtige Suche nach neuen Werten - Jazzer und Dichter werden zu Priestern einer neuen Zeit. Alle hungern nach Erlebnissen. Be-Bop, Drogen aller Art und Sex sind Mittel dazu. Schnelles und hartes Leben im Wissen um dessen Konsequenzen gehört mit dazu. Das Lebensgefühl jener Zeit ist elementar für das Verständnis aktueller Entwicklungen, für das in 70 Jahren nicht veränderte Selbstverständnis der Vereinigten Staaten und den Wandel der Musikszene über Rock’n’Roll zu Punk und Rap. Die tiefen Kratzer am „Mythos America“ werden bereits in den Arbeiten der Beat Generation deutlich.

Das Programm dieses Zusammenschlusses von bekannten Musikern mit dem Sprecher ist jedoch keine „Lesung mit untermalender Musik“. Beim „Beat Poetry Project“ werden dagegen Töne und Texte weit über das Maß der üblichen Jazz & Lyrik-Produktionen hinaus miteinander verzahnt und verschmolzen. Das Ergebnis ist keine der gewohnten „Musik-Lesung-Musik-Lesung-Veranstaltung“ und entsteht in teilweise in arrangierten, aber auch in freien Teilen auf dem Podium am Abend selbst.

Harald Schwiers
Draisstraße 8, 76135 Karlsruhe
Fon: 0721/ 84 34 75, Fax: 0721/85 30 30

Harald Schwiers im Internet:
Website: www.kunstportal-bw.de/ HaraldSchwiers
E-Mail: haschwiers@t-online.de
Harald Schwiers, Autor der kunstportal-bw-Kulturredaktion
kunstportal-bw-Künstlerporträt über Harald Schwiers: Mensch Harald

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Duktus - über Annie Krüger
Künstlerinnenporträt im Juli

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot

Reichweite:
In 2016 über 2,7 Millionen Page-Impressions
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Künstlerinnen und Künstler im Kunstportal Baden-Württemberg | Harald Schwiers