home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
        GRENZÜBERSCHREITUNGEN
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTMUSEUM STUTTGART
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        SAMMLUNG GRÄSSLIN St. GEORGEN
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        GALERIE EHINGEN
        BIETIGHEIM-BISSINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE NUENKIRCHEN
        KUNSTMUSEUM SINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GALERIE IM PETRUSHOF
        GEDOK KARLSRUHE
        art KARLSRUHE
        Weitere Kunstinstitutionen
        KAPRIZE - Kunst und Kultur
        Museum Würth Künzelsau
        Kunsthalle Würth Schwäbisch-Hall
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Harald Schwiers
       Achim Fischel
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Harald Schwiers im Kunstportal Baden-Württemberg

Harald Schwiers im kunstportal-bw

Waidwund

Was sollen 50 Grau-Schattierungen oder ein Haus voller Löcher, denn sieh: Das Gute liegt so nah. Die Gute, das ist die Karlsruher Autorin Phoebe Müller, die jetzt mit „Gejagte“ ein ziemliches Meisterwerk des Genres geschrieben hat. Neben den erotischen Klassikern von de Sade und ein paar wenigen, hat "Gejagte" das Recht, nach der Lektüre im Regal zu überleben.

Harald Schwiers im SWO | Kunstportal Baden-Württemberg

Phoebe Müller, Gejagte
© Foto: konkursbuch Verlag

Dafür gibt es genügend Gründe: Es ist keinesfalls die in gewissen Kreisen so beliebte „Einhandliteratur“ (die man nur vorsichtig waagerecht lagern kann, da sonst Sperma raustrieft), sondern eine - zugegeben leicht überspitzte - aber gut nachvollziehbare Entwicklung einer Frau, die alles hat, alle(s) bekommt, aber dennoch (oder deshalb) das berühmte Loch in sich spürt, den ultimativen Kick sucht. Und das auf allen erdenklichen Ebenen, auch auf allen Vieren. Irgendwann muss es dann auch daneben gehen. Sie wird zur Jägerin und Gejagten. Szene ist die Karlsruher Weststadt und es gibt Menschen, Typen, die sich erkennen könnten. Dabei ist Phoebe Müller nie denunzierend, anklagend oder gar verletzend, geschweige denn derb und bemüht. Klartext schreibt sie aber schon. Sehr versiert. Erotik mit Kick und Amüsement. Das sucht man sonst im Angebot meist vergebens (s.o.)

Phoebe Müller, Gejagte, konkursbuch Verlag, ISBN 978-3-88769-773-0, 220 S, € 9,90

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Unschärfe der Wirklichkeit
Die Malerin Gila Bahmann im kunstportal-bw-Porträt

François Morellet - Les Toiles
bis 25.11.18 in der Stiftung für konkrete Kunst Reutlingen

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot