home > - Harald ueber Sex & Crime in der Residenz
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
        GRENZÜBERSCHREITUNGEN
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTMUSEUM STUTTGART
        MUSEUM HAUS DIX
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        KUNSTHALLE MANNHEIM
        KUNSTRAUM ALEXANDER BÜRKLE FREIBURG
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        MUSEUMFRIEDER BURDA BADEN-BADEN
        STAATLICHE KUNSTHALLE KARLSRUHE
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTMUSEUM SINGEN
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE PFORZHEIM
        STÄDTISCHE GALERIE OFFENBURG
        PORT25 MANNHEIM
        BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        KUNSTVEREIN NEUHAUSEN
        art KARLSRUHE
        Weitere Kunstinstitutionen
        KUNST_kULTUR_in FEUCHTWANGEN
        KAPRIZE - Kunst und Kultur
        Museum Würth Künzelsau
        Kunsthalle Würth Schwäbisch-Hall
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Harald Schwiers
       Achim Fischel
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Harald Schwiers im kunstportal-bw

Harald Schwiers im kunstportal-bw

Schmökern mit Schwiers

Sex & Crime in der Residenz

19.11.2014 20 Uhr, Lesung mit Harald Schwiers-"City Hearts"-schlaflos in Karlsruhe von T.Einsingbach im Meidingersaal Regierungspräsidium Karlsruhe während der Karlsruher Bücherschau. Eintritt frei.

Die Literaturszene in Karlsruhe ist äußerst lebendig und vielfältig, auch wenn das manche Zeitgenossen nicht recht glauben wollen. Doch tauchen in der Fächerstadt immer wieder neue Autoren auf, von denen man noch nichts gehört, geschweige denn gelesen hat. Das Schöne daran: Es ist sehr viel Qualität dabei.

Harald Schwiers im kunstportal-bw

Thomas Einsingbach, City Hearts. Schlaflos in Karlsruhe

Ein Beispiel gibt Thomas Einsingbach mit seinem Debut-Roman „City Hearts. Schlaflos in Karlsruhe“. Der Autor ist Quereinsteiger und hat sich auf einem völlig anderen Gebiet Meriten erworben; in vielen Fällen ein normaler Werdegang zum Schriftsteller. Einsingbach hat den Anspruch, unterhalten zu wollen. Das ist nicht gerade wenig, denn Unterhaltung ist das Schwerste, was es in den diversen kulturellen Disziplinen – ob Buch, Theater oder Musik - gibt.
Das gelingt ihm bestens, auch weil Einsingbach ein sehr genauer Beobachter ist, auf menschliche Facetten und charakterliche Feinheiten achtet und seine Heimatstadt Karlsruhe kennt. Bestens. Und damit seine Karlsruher und die vielen gesellschaftlichen Befindlichkeiten: Wer mit wem oder warum der mit der nicht.
Einsingbach verknüpft seine verschiedenen Erzählstränge, die von der Halbwelt in oberste Kreise führen, sehr geschickt und routiniert mit einander, so dass der Leser bei der Stange bleibt und auch inhaltliche Turbulenzen mit Vergnügen übersteht. Denn Karlsruhe ist im Roman kein verschlafenes Provinzstädtchen, hier tummeln sich nicht nur attraktive Singles, blüht die darbende Unterwelt wieder auf und treiben Agenten ihr Unwesen. Es geht aber auch, wo angebracht, betont badisch-gemütlich zu. Ganz wie im richtigen Leben eben…
Ab der kommenden Woche stellt DER KURIER den Roman „City Hearts. Schlaflos in Karlsruhe“ von Thomas Einsingbach in acht Folgen in Auszügen als eine Art "Appetitanreger" vor. Viel Vergnügen damit.

Thomas Einsingbach, City Hearts. Schlaflos in Karlsruhe, Schimmelzweig Verlag, 290 S., 19,95 Euro

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Duktus - über Annie Krüger
Künstlerinnenporträt im Juli

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot

Reichweite:
In 2016 über 2,7 Millionen Page-Impressions