home > - Harald Schwiers ueber Peter Littger, The devil lies in the detail
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        EDWIN SCHARFF-MUSEUM NEU-ULM
        ZKM KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        Kunstmuseum Stuttgart
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        STGA. VILLINGEN-SCHWENNINGEN
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
        KUNSTMUSEUM SINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GALERIE IM PETRUSHOF
        art KARLSRUHE
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Harald Schwiers
       Achim Fischel
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Harald Schwiers im kunstportal-bw 2018

Harald Schwiers im kunstportal-bw

Schmökern mit Schwiers

English for Runaways

Einst war das eine beliebte Scherzfrage: Was heißt Kreiswehrersatzamt auf Englisch? Logo: „Circle-who-he-sentence-Office“. Ein Klassiker unter den Fortgeschrittenen in Englisch, eben den „Runaways“; allerdings war das dann eher Grundstufe. We all speak liquid or fluent English!
Tatsächlich bietet die englische Sprache ein ungeheures Witzpotential für deutsche Muttersprachler, wenn man Komposita oder ganze Wendungen Wort für Wort übersetzt. Für englische Muttersprachler kann das umgekehrt gelegentlich auch witzig sein, es wird aber immer zu Missverständnissen führen, gelegentlich zu peinlichen, meist aber zu schlichtem Unverständnis.

Harald Schwiers im kunstportal-bw

Peter Littger: The devil lies in the detail

Eine ganze Sammlung solcher Miss- und Unverständnisse und „falscher Freunde“ (false friends), also Wörtern, die in beiden Sprachen gleich oder sehr ähnlich klingen, aber eine sehr unterschiedliche Bedeutung haben, hat Peter Littger zusammengestellt. Die zweite Folge ist ebenso komisch, wie die erste in Buchform (vor einigen Jahren erschienen) und es ist schier unglaublich, was zwei Sprachen an Überraschungen zu bieten haben, dazu noch zwei Sprachen, die doch ziemlich eng miteinander verwandt sind wie eben Deutsch und Englisch. Littger erntet mit seiner Sammlung und seinen Erläuterungen und Kommentaren Brüller und Lachsalven auf jeder Seite. Dabei gibt es auch immer etwas zu lernen, und das ohne den Zeigefinger, dafür mit „denglischem“ Humor.
Allerdings ist seine Sammlung vieler hunderter Beispiele aus allen Lebenslagen und Bereichen, mit denen man sich köstlich blamieren kann, nicht lexikalisch zu konsumieren, es ist kein Wörterbuch. Aber man kann jeder drögen Party mit dem Vorlesen einiger Seiten zum Riesenerfolg verhelfen. Und der Leser erfährt sehr viel über Engländer, ihre Eigenheiten und das Land. Ein großartiges Buch für „away stepped“: Fortgeschrittene.

Peter Littger: The devil lies in the detail, Folge 2, 318 S, KiWi-TB, 9,99 Euro.

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

auf der Suche
Heidrun Scharf im kunstportal-bw-Porträt

8. Baden-Württembergische Künstlermesse


Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot