home > - Harald Schwiers ueber Jack Kerouac, Traumtagebuch
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
        GRENZÜBERSCHREITUNGEN
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTMUSEUM STUTTGART
        MUSEUM HAUS DIX
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        KUNSTHALLE MANNHEIM
        KUNSTRAUM ALEXANDER BÜRKLE FREIBURG
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        MUSEUM VILLA ROT
        MUSEUMFRIEDER BURDA BADEN-BADEN
        STAATLICHE KUNSTHALLE KARLSRUHE
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTMUSEUM SINGEN
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OFFENBURG
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        PORT25 MANNHEIM
        BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        KISS Untergröningnen
        KUNSTVEREIN NEUHAUSEN
        art KARLSRUHE
        Weitere Kunstinstitutionen
        KUNST_kULTUR_in FEUCHTWANGEN
        KAPRIZE - Kunst und Kultur
        Museum Würth Künzelsau
        Kunsthalle Würth Schwäbisch-Hall
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
        Alfred Bradler
        Achim Fischel
        Doris Lasar
        Wolfram Pelzer
        Dieter Peukert
        Dietmar Zankel
 
       KULTURREDAKTION
       KULTURTIPPS PROF. ULI ROTHFUSS
       BILDERGESCHICHTEN
       HARALD SCHWIERS
       Zeitgeist - Bild des Monats
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Harald Schwiers im kunstportal-bw

Harald Schwiers im kunstportal-bw

Schmökern mit Schwiers

Faszinierende Traumfetzen

Im Karlsruher ZKM läuft gerade eine höchst interessante Ausstellung mit dem Titel „Beat Generation“ (bis 30. April 2017). Im Mittelpunkt der gut 400 Exponate umfassenden Schau steht das nicht ganz 40 Meter lange Originalmanuskript von Jack Kerouacs Roman „On The Road“. Das Buch gilt als die „Bibel“ der Beatniks, die mit den Beatles und der „Beat-Musik“, wie es in den 60-ern in Deutschland hieß, nichts gemein hat. Damals war die US-amerikanische Kunstbewegung, die sich auf Literatur und Jazz stützte, schon lange durch.

Harald Schwiers im kunstportal-bw

Jack Kerouac, franko-kanadischer Abstammung (die Familie kam aus der Bretagne), war neben Allen Ginsberg und William S. Burroughs die Podestfigur der Bewegung, die überhaupt erst so etwas wie ein politisches Bewusstsein in den Zentren New York und Los Angeles hervorrief. Frank Zappa, Dylan und andere wären ohne sie inhaltlich kaum denkbar.

Eine tiefblickende Ergänzung zur multimedial aufbereiteten ZKM-Ausstellung bietet die Lektüre von Kerouacs „Traumtagebuch“. Es war, wie Tagebücher eben meist, nicht zur Veröffentlichung bestimmt. Aber gerade das machen die Aufzeichnungen aus der Zeit von u.a. „On The Road“ und „The Subterraneans“ aus. Das „Traumtagebuch“ bietet einen Schlüssel zu Werk und Zeit. Es ist geschrieben wie alles von Kerouac. Schnell.

Das ist keine große Kunst; es sind Ideen- und Gedankenfetzen, gemäß den Läufen von Charlie Parker, gejagt, gehetzt, zerrissen, ein Unter-Bewusstseinsstrom, ohne größere Zusammenhänge, aber erläuternd (und gelegentlich auch geläutert). In Kerouacs Träumen tauchen ständig die wesentlichen Menschen seines immer literarischen Lebens auf. Die Entschlüsselung der Rollen gehört zum Buch. So ist das „Traumtagebuch“ auch ein Wegweiser für die Geschichte der „Beat Generation“ und ein Schlüssel zur ZKM-Ausstellung, zu der es leider keinen Katalog in Deutsch gibt.

Jack Kerouac, Traumtagebuch, Maroerlag, 224 S., 14 Euro.

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Es ist die Kunst, die Wissen schafft.
René Kanzler m Künstlerporträt

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot

Reichweite:
In 2016 über 2,7 Millionen Page-Impressions