home > - Harald Schwiers ueber Heinrich Detering, Bob Dylan,
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
        GRENZÜBERSCHREITUNGEN
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTMUSEUM STUTTGART
        MUSEUM HAUS DIX
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        KUNSTHALLE MANNHEIM
        KUNSTRAUM ALEXANDER BÜRKLE FREIBURG
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        MUSEUM VILLA ROT
        MUSEUMFRIEDER BURDA BADEN-BADEN
        STAATLICHE KUNSTHALLE KARLSRUHE
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTMUSEUM SINGEN
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OFFENBURG
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        PORT25 MANNHEIM
        BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        KISS Untergröningnen
        KUNSTVEREIN NEUHAUSEN
        art KARLSRUHE
        Weitere Kunstinstitutionen
        KUNST_kULTUR_in FEUCHTWANGEN
        KAPRIZE - Kunst und Kultur
        Museum Würth Künzelsau
        Kunsthalle Würth Schwäbisch-Hall
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
        Alfred Bradler
        Achim Fischel
        Doris Lasar
        Wolfram Pelzer
        Dieter Peukert
        Dietmar Zankel
 
       KULTURREDAKTION
       KULTURTIPPS PROF. ULI ROTHFUSS
       BILDERGESCHICHTEN
       HARALD SCHWIERS
       Zeitgeist - Bild des Monats
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Harald Schwiers im kunstportal-bw

Harald Schwiers im kunstportal-bw

Schmökern mit Schwiers

Bob’s Blues # 2

Über Robert Allen Zimmerman ist viel geschrieben worden, sehr viel sogar. Allerdings über sein Künstler-alter-ego Bob Dylan. Dylan, Schöpfer zahlreicher großartiger Songs nebst einer Reihe musikalischer Plattitüden, ist im Mai 75 Jahre alt geworden. Seit - gefühlten - 20 Jahren ist Dylan weltweit auf seiner „never-ending-Tour“, zuletzt mit einer Reihe von Frank-Sinatra-Klassikern, was nicht jedem gefällt.

Harald Schwiers im kunstportal-bw

Unter den zahlreichen Büchern zu Dylan ist das Standardwerk von Heinrich Detering hervorzuheben, das jetzt in einer fünften, bis in die Gegenwart aktualisierten Auflage erschienen ist. Detering ist ein international geschätzter Literaturwissenschaftler und rückt dem Barden Bob entsprechend gründlich auf die Pelle. Hier wird nichts verschwiegen, auch die Versuche des jungen Dylan, sich mit fremden Federn (und musikalischen Vätern wie Woody Guthrie) zu schmücken, gnadenlos abzukupfern und seine Biographie mehrfach zu erfinden.

Deterings Buch ist keine Biographie, sondern eine ausführliche Werkanalyse, die sich sinnvollerweise an Dylans Leben orientiert. Die diversen Frauengeschichten bleiben fast unerwähnt, selbst Joan Baez, Dylans - badisch würde man „Bratkartoffelverhältnis“ sagen - Steigbügelhalterin zur Karriereleiter spielt nur eine untergeordnete Rolle.

Der Autor verfolgt konsequent den Sänger und Songschreiber mit den vielen Gesichtern auf der Suche nach dem „All-American-Songbook“; dem allumfassenden Kanon amerikanischer Geschichts- und Erzähltradition, dem Blues. Ein Ziel, das Dylan schon in jungen Jahren verfolgte, so Detering, der zahlreiche Zitat-Belege einstreut (gute Englischkenntnisse sind erforderlich).
Detering schreibt über Dylan mit viel Respekt und Achtung, aber nicht mit Ehrfurcht. So geschieht ein Wunder: Das Buch ist für Dylan-Fans und für Dylan-Hasser ein gefundenes Fressen.

Heinrich Detering, Bob Dylan, Reclam, 216 S., 15 Fotos, 16,95 Euro.

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Es ist die Kunst, die Wissen schafft.
René Kanzler m Künstlerporträt

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot

Reichweite:
In 2016 über 2,7 Millionen Page-Impressions