home > - Gedok KA 26. November 2017
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        EDWIN SCHARFF-MUSEUM NEU-ULM
        ZKM KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        Kunstmuseum Stuttgart
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        STGA. VILLINGEN-SCHWENNINGEN
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
        KUNSTMUSEUM SINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GALERIE IM PETRUSHOF
        art KARLSRUHE
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Harald Schwiers
       Achim Fischel
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Gedok Karlsruhe im Kunstportal Baden-Württemberg

GEDOK Karlsruhe im kunstportal-bw

So. 26.11. - 15 Uhr

"Nur ein Spiel" | Lesung mit Lea Ammertal

Finissage der Ausstellung KUNST-STOFF

Datum: So. 26.11. - 15 Uhr
Ort: GEDOK Künstlerinnenforum Karlsruhe
Markgrafenstr.14 (Ecke Fritz-Erler-Str.), 76131 Karlsruhe

Gedok Karlsruhe im kunstportal bw

Gudrun Heamägi: Engineering, Lithografie

"Nur ein Spiel" ist eine Kurzgeschichte aus dem neuen Band Short Stories "Lesereise", erschienen im Mai 2017 im Brot &Kunst Verlag ( Herausgeber Florian Arleth ). In " Nur ein Spiel" bricht während eines Urlaubstages in Italien auf völlig unspektakuläre Weise der Moment einer Sinnkrise in der Beziehung eines Paars auf. Analog zum Thema der Ausstellung klingt in dieser Geschichte die Frage an, ob eine Krise Stoff für eine neue Geschichte, einen Neuanfang liefern kann, oder ob Beziehungen in sich schon eine Art Kunst-Stoff darstellen.

Lea Ammertal ist geboren und aufgewachsen in Tübingen. Längere Studienaufenthalte führten sie nach Wales und Frankreich. Heute lebt sie in Oberreichenbach im Nordschwarzwald und ist seit 2002 Regisseurin und Leiterin des szenischen Ausbildungszweigs bei den Aurelius Sängerknaben Calw. Sie inszeniert Musiktheater-Aufführungen, u.a. bei Classic Open Wildberg und Festival Schloss Kapfenburg.

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

auf der Suche
Heidrun Scharf im kunstportal-bw-Porträt

8. Baden-Württembergische Künstlermesse


Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Bildende Kunst | GEDOK Karlsruhe im kunstportal-bw