home > - Potenziale – GEDOK Karlsruhe
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATAGALERIE STUTTGART
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTMUSEUM REUTLINGEN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GALERIE IM PETRUSHOF
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Potenziale – GEDOK Karlsruhe im Kunstportal Baden-Württemberg

GEDOK Karlsruhe im kunstportal-bw

12.10. – 03.11.2019

POTENZIALE
[im GEDOK-Künstlerinnenforum]
Frauen_Kunst_Perspektiven_Kunst_ Frauen_Perspektiven

Malerei, Grafik, Druckgrafik, Relief, Collage, Plastik, Installation

Vernissage: Fr. 11.10. 2019, 20 Uhr
Einführung: Simone Maria Dietz, M.A.
Musikalisches Rahmenprogramm:
Carolin Elena Fischer spielt zeitgenössische Kompositionen für Blockflöte

Ausstellungsort: GEDOK Künstlerinnenforum Karlsruhe, Markgrafenstr.14 (Ecke Fritz-Erler-Str.), 76131 Karlsruhe
Ausstellungsdauer: Sa. 12.10. – So. 03.11.2019
Öffnungszeiten: Mi. – Fr. 17 – 19 Uhr; Sa., So. und feiertags 14 – 16 Uhr

Gedok Karlsruhe im SWO | Kunstportal Baden-Württemberg

Verok Gnos: Ohne Titel
© Künstlerin, VG Bildkunst Bonn 2019

17 Künstlerinnen der GEDOK Karlsruhe:
Antje Altehoefer, Uta Arnhardt, Christine Bauer, Nicole Bellaire, Christa Dihlmann, Verok Gnos, Elsa Hagelskamp, Elke Hennen, Jutta Hieret, Sigrid Jordan, Iris Kamlah,Gloria Keller, Heidi Knapp, Brigitte Nowatzke-Kraft, Anne-Bärbel Ottenschläger, Isabell Reiling, Margot Witte

Begleitende Veranstaltung: Mi, 23.10.2019, 19 Uhr
Vortrag von Hanna Jüngling "Ricarda Huch – Eine Grenzgängerin"

Ricarda Huch (1864-1947) studierte in Zürich Geschichte, Philosophie und Philologie. 1892 beendete sie das Studium als erste Frau im deutschsprachigen Raum mit der Promotion. Sie war die erste Frau, die in der Preußischen Akademie der Künste Aufnahme fand. Zeitweise war sie Mitglied der GEDOK. Die als apokalyptisch empfundenen Fragen und Gedanken vieler Zeitgenossen beantwortete sie mit großer Leidenschaft des Denkens und Empfindens und mit einem kühnen geschichtsphilosophischen Entwurf. Der Vortrag möchte eine zu Unrecht vergessene Historikerin, Philosophin und Dichterin würdigen und ihre Relevanz für die heutige Zeit ins Licht heben.

Finissage: So. 03.11.2019, 15 Uhr | Konzertlesung "Herbstfeuer" mit Ela Rosenberger und Ursula Zetzmann

Mit dem ersten Teil der Ausstellung „POTENZIALE", der im GEDOK Künstlerinnenforum stattfindet, feiert die Künstlerinnengemeinschaft den fulminanten Höhepunkt des lebendigen, mit zahlreichen Veranstaltungen gespickten Jubiläumsjahres „90 Jahre GEDOK Karlsruhe". Denn 1929 schlossen sich die „Badischen Künstlerinnen Karlsruhe“ der drei Jahre zuvor von Ida Dehmel in Hamburg gegründeten GEDOK an. Damals ahnte wohl noch niemand, dass sich diese zunächst kleine Gemeinschaft zu dem heute europaweit größten und ältesten Künstlerinnen-Netzwerk aller Sparten entwickeln würde. Vielfalt und Facettenreichtum sind hier Programm, denn so unterschiedlich und bunt wie die Künstlerinnenpersönlichkeiten selbst sind die hier gezeigten Arbeiten. Als äußerst spannend erweist sich dabei der entstehende Dialog zwischen den 17 individuellen künstlerischen Positionen und dem sie umgebenden Raum – letztendlich aber auch die subtile Zwiesprache mit den Besucher*innen der Ausstellung, die eine kurzweilige und erlebnisreiche Reise durch verschiedene Stile, Techniken und Gedankenwelten erwartet. Ein ansprechendes Begleitprogramm unterstreicht den gelebten GEDOK-Gedanken des Austausches, der gegenseitigen Unterstützung sowie der Inspiration durch die Beiträge von Künstlerinnen verschiedener Fachgruppen, hier aus den Bereichen Musik, Literatur und Darstellende Kunst.

Eintritt frei, auch beim Vortrag und der Konzertlesung zur Finissage; um Spenden wird gebeten.

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Die Straße
Neues Porträt im November: Johanna Locher

Accrochage in Houston, Texas
Galerie Sonja Roesch: Madeleine Dietz u.a.

Ich möchte eine Linie im Raum
bis 24.11.: Katharina Hinsberg in der Kunsthalle Göppingen

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Bildende Kunst | GEDOK Karlsruhe im kunstportal-bw