home > - Bruno Feger 2
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
        GRENZÜBERSCHREITUNGEN
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTMUSEUM STUTTGART
        MUSEUM HAUS DIX
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTHALLE MANNHEIM
        KUNSTRAUM ALEXANDER BÜRKLE FREIBURG
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        MUSEUMFRIEDER BURDA BADEN-BADEN
        STAATLICHE KUNSTHALLE KARLSRUHE
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTMUSEUM SINGEN
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE PFORZHEIM
        STÄDTISCHE GALERIE OFFENBURG
        PORT25 MANNHEIM
        BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        KUNSTVEREIN NEUHAUSEN
        art KARLSRUHE
        Weitere Kunstinstitutionen
        KUNST_kULTUR_in FEUCHTWANGEN
        KAPRIZE - Kunst und Kultur
        Museum Würth Künzelsau
        Kunsthalle Würth Schwäbisch-Hall
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Harald Schwiers
       Achim Fischel
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Bruno Feger im kunstportal-bw

Bruno Feger – vom Moment zur Ewigkeit

Dauerhaft, ja fast für die Ewigkeit gemacht erscheinen auch die Blumen aus Stahl, für die Bruno Feger bekannt ist und die vielerorts an öffentlichen Plätzen für kreative Irritation sorgen. So spricht Feger auch von seinen "floralen Interventionen". Eingriffe also, Eingriffe ins Normale, die uns wieder einmal das “Normale“ als solches sichtbar machen und uns Gelegenheit geben, unsere eigene Wahrnehmung kritisch zu reflektieren.

Bruno Feger im kunstportal-bw

"Tülband lalesi", 02.03.2010
Stahl, farbig gefasst, 710 x 405 x 460 cm
Präsentation auf der art Karlsruhe

Ist die Blume wohl das Symbol der Vergänglichkeit, so symbolisiert Stahl wie kaum ein anderes Material eben das Dauerhafte. Aus dieser Spannung heraus entsteht die Faszination der Stahlblumen. Die Blüten sind manchmal aus Wachs hergestellt.

Jede Stahlblume ein Unikat. Vergängliche Natur dauerhaft in Stahl - so entwickelt Bruno Feger seine ganz eigene Poesie.

weiter bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Duktus - über Annie Krüger
Künstlerinnenporträt im Juli

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot

Reichweite:
In 2016 über 2,7 Millionen Page-Impressions
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Künstlerinnen und Künstler im Kunstportal Baden-Württemberg | Bruno Feger